Fragen und AntwortenKategorie: HolzvergaserAtmos DC25GSE Schornsteinhöhe
Feueresel antwortete vor 1 Monat

Hallo,

im Zuge der Heizungserneuerung in einem Altbau (1940) soll neben einer Gas-Brennwerttherme zusaetzlich ein Atmos nebst Pufferspeicher eingesetzt werden.

Der Heizraum wird in einem Nebengebäude (Schuppen, geneigtes Trapezblechdach ca. 3m hoch im Mittel ) verlegt – dort ist natuerlich kein Schornstein, d.h. es muss an der Aussenwand ein Edelstahlschornstein befestigt werden.

Ganz unabhaengig von allen rechtlichen Rahmenbedingungen wie Abstand zum Nachbarn – 50cm ueber Firsthoehe usw. –

waere meine Frage, wie gross denn die Mindesthoehe des SChornsteins bei so einem Holzvergaser sein muss.

Danke



1 Antworten
Feueresel antwortete vor 1 Monat

Schau mal in die Technischen Daten für deinen Kessel.

Für den Kamin (gedämmt) gibt es auch Tabellen.

Beim Kamin ist die innere Betriebstemperatur zu beachten.

Alles eine Frage der Physik…

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 27.02.2021 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 3/4 Umd. auf / Lüfter 45% | Belimo Drossel-klappe schließt maximal bei 150°C Abgas - bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >82°C Kessel VL| <92°C / >90° K-VL Lüftertaktung = Naturzug >130° Abgas|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 92/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...