Fragen und AntwortenKategorie: HolzvergaserAtmos Gse 18 wummert . Lufteinstellung
Feueresel antwortete vor 1 Monat

Hallo Liebe Atmos Heizer,

Ich brauche mal Hilfe oder ein Rat.

Ich habe das Problem das Gse 18 anfängt zu wummern und der Zugbegrenzer zu schlägt.

Er lief jetzt Wochenlang ohne Probleme . Ob Buche oder Fichte,war egal.

Jetzt ist Buche drin und er wummert richtig .

Belimo ist auf 200c eingestellt.

Primär auf 6

Sekundär auf 5.

Habe auch schon Primär auf 3 eingestellt aber kein Erfolg.

Was ist sein Problem?

Bitte um Hilfe



8 Antworten
Huelscheider antwortete vor 1 Monat

Hallo, es wummert meistens dann, wenn zuviel Holzgas auf einmal produziert wird. Dies geschieht u. a. bei einer undichte Fülltürdichtung oder wenn die Anheizklappe unsauber schließt. Einfach mal prüfen ggf. Google bemühen, da findet man ausreichend Hilfestellungen wie man da am einfachsten vorgeht.

Gruss Ingo

Gerlinde Gora Schrieb vor 2 Wochen

ich hatte das ebenfalls schon mal. Bei mir war es die Anheizklappe. Letztendlich hat mir da auch Goolge weiterhelfen können. Manchmal ist das ja doch für Etwas gut.

Leibig Stefan antwortete vor 1 Monat

Türdichtungen sind neu und schließen auch vernünftig. Anheizklappe ist auch sauber und der Flansch auch.

Dichtungen innerhalb des Füllraumes mit Steine sind auch neu.

Wie gesagt, es geht ewig gut auch mehrere Abbrände . Dann auf einmal geht es los und er wummert und dröhnt richtig.

Ist die Buche vielleicht zu trocken,? Konnte nur beobachten das sie beim Füllraum gut gebrannt hat. Hatte dann auch die Luft reduziert.

Huelscheider antwortete vor 1 Monat

Wie beschrieben, Wummern gleich sehr fettes Gas / Luft Gemisch, ergo mehr Sekundärluft könnte Abhilfe schaffen. Mal vorsorglich 1mm weiter öffnen und testen, sofern alles weitere wirklich dicht ist, sollte das helfen.

Gruss Ingo

Huelscheider antwortete vor 1 Monat

Evtl. nützt dir die Einstellungshilfe im Anhang was.
Gruss Ingo

Leibig Stefan Schrieb vor 1 Monat

Anhang sehe ich leider kein

Feueresel antwortete vor 1 Monat

Wenn die Lüfterleistung und oder Kaminzug zu hoch sind, kann es wummern.

Weniger primär und sekundär Luft geht auch.

Auch kann man die Temperatur und den Anschlag der Kettenzugklappe / Spaltmaß geringer einstellen.

Auch das Spaltmaß der Belimo / Klappe kann man verkleinern.

Wichtig ist das die Tauchhülse vom Abgasthermometer bei alledem sauber bleibt.

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 11.01.2021 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 2,5 Umd. auf / Lüfter 40% | Belimo Drossel-klappe schließt bei 170°C Abgas bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >86°C Kessel VL| >90°C / <85 K-VL Lüftertaktung|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat Thermo-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 90/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...
Leibig Stefan antwortete vor 1 Monat

Ich werde es testen. Danke euch!

Leibig Stefan antwortete vor 1 Monat

Wollte mal eben eine Rückmeldung geben, da ich finde das es anderen auch hilft . Wenn man Google bemüht 😉.

Da ich kein Lamdacheck oder sonst was verbauen will.

Ich feure ich jetzt gerade mit Fichte und habe Folgende Lufteinstellung.

Primär 13 mm und Sekündär 4mm.

Abgastemperatur schließt Belimo bei 200 c und Honeywell steht auf 85c und Kette eingestellt.

Es ist kein Wummern mehr da und er schnurrt schön dahin. Das einzige wo ich zwischendurch mit Kämpfe ist Hohlbrand, aber das liegt wahrscheinlich daran das das Holz unterschiedlich gespalten ist.

Danke und Grüße!

Feueresel antwortete vor 1 Monat

…, wenn es die Glut über der Düse raubt… Hohlbrand.
Normalerweise müsste bei weniger primär Luft ( Kettenzugklappe schließt etwas früher bei 80°C und
oder das Kettenklappen Spaltmaß (Anschlagschraube) besser einstellen.
Anderseits (3D+Zeit = 4D) durch einen zusätzlich vorhandenen sekundär – Luft – Bypass (seitlich hinten im Luftkasten?)
die sekundär Luft vollautomatisch (zwangsweise) etwas erhöht werden.
Es geht im wesentlichen um die Holzvergasung zu Holzkohle und nicht um die Holzverbrennung – Hohlbrand.
Zumindest um eine Kombination von oben glühendem Holzkohlebett und unten sekundärem brennendem Holzgasgemisch.
Also maximale Holzgaserzeugung bei hoher Kesseltemperatur mit wenig primär also gesamt Luft.
Die dann fehlende sekundär Luft für die sekundär – Holzgasverbrennung wird über die immer offene
sekundär – Luftöffnung zwangsweise ausgeglichen. Wenn alles richtig eingestellt ist ändern sich die Lufteinstellungen Temperatur-bedingt optimal vollautomatisch.
Leider stehen diese Grundsätze, so in keiner Betriebsanleitung 08 / 15 🙁 😉 🙂
und wenn da noch was falsches drinsteht – steht man erst mal ganz auf dem Schlauch 🙁
Bei meinem DC-50-GSE, ist die primär / sekundär getrennte Luftführung wesentlich übersichtlicher 🙂 😉
Also zum anfeuern maximale primär Luft und später, primär Raum bedingter Hochtemperatur, minimale
primär Luft, die notwendige sekundär Luft gleicht sich Steuerungstechnisch bedingt – erhöht an.
So wird das ganze System bei richtiger Grundeinstellung, über die Abgas und Kesseltemperatur gesteuert 🙂
Gut Feuer braucht Zeit…

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 11.01.2021 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 2,5 Umd. auf / Lüfter 40% | Belimo Drossel-klappe schließt bei 170°C Abgas bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >86°C Kessel VL| >90°C / <85 K-VL Lüftertaktung|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat Thermo-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 90/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...
Leibig Stefan Schrieb vor 4 Wochen

Danke! Man muss sich einfach ran tasten. Aber ich wollte halt ein Kessel ohne großartige Steuerung da mein Pelletkessel alles andere Steuert.

Es wird!
Wünsche euch Frohe Weihnachten und eine besinnliche Zeit .

Gerlinde Gora Schrieb vor 2 Wochen

Nachträglich auch eine schöne Zeit. Aber vor allem jetzt erstmal einen gutes neues Jahr, in der Hoffnung, dass es besser als das Alte wird.