Fragen und AntwortenKategorie: PelletkesselD 15 P Überhitzungsschutz undicht
Feueresel antwortete vor 1 Monat

Hallo allerseits,

ich bin als MItglied neu hier im Forum, habe aber bereits vorher einige interessante Infos hier gefunden. Dafür vorab vielen Dank!!!!

Mein aktuelles Problem: Ich habe gerade bei einem D 15 P Pelletkessel den Fehler entdeckt, dass das Ventil für den Überhitzungsschutz undicht ist, d. h. es läuft ständig Wasser aus der Kaltwasserleitung durch den Überhitzungsschutz und läuft dann als handwarmes Wasser weg. Ein Fließgeräusch ist zu hören (alle Heizungspumpen sind ausgeschaltet). Wenn ich den roten Knopf am Ventil drücke wird das Fließgeräusch lauter, aber es kommt nicht viel mehr Wasser. Das Ventil selbst ist offensichtlich undicht. Das Oberteil (mit dem roten Knopf) kann ich ja abschrauben und das eigentliche Ventil muss getauscht werden. Meine Frage ist, ob es für dieses Ventil eine Ersatzteilnummer gibt bzw. wie man dieses Ventil genau bezeichnet, damit ich Ersatz beschaffen kann.

Viele Grüße

heliosoph



Schlagwörter:
1 Antworten
Feueresel antwortete vor 1 Monat

…, wenn da beim drücken nicht mehr Wasser kommt, ist die Kühlschlange im Kessel auch verkalkt.
Also erst mal stark verdünnte Zitronensäure im Eimer ansetzen und mit einer Bohrmaschinenpumpe
oder ähnlichen eine Zeitlang im Kreis (ohne Pause ) durch pumpen, bis die Schlange langsam wieder frei wird.
Ansonsten kann der Kalk in der Schlange auf schäumen und die Schlange komplett verstopfen.
Übrigens Schläuche lang genug wählen, nicht das die Bohrmaschine in den vollen Eimer fällt…
Ist das Ventil in Flussrichtung vor oder nach der Tauscherschlange angeschlossen ?

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 09.03.2021 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / Fichte sek. Luft 1,15 bei Buche 2 Umd. auf / Lüfter 45% | Belimo Drossel-klappe schließt maximal bei 180°C Abgas - bis 200°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >82°C Kessel VL| <92°C / >90° K-VL Lüftertaktung = Naturzug >130° Abgas|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 92/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...