Fragen und AntwortenFestbrennstoffkesselregler ST-81
Hubschrauber antwortete vor 6 Tagen

Kann man nicht einfach ne ST-81 zPID, die ja auch in anderen Holzvergasern eingebaut ist, in den Atmos integrieren u. damit den Abgaslüfter steuern?
Warum gibts soetwas nicht serienmäßig?
Gibts da eventuell wichtige Gründe?
Gruß Erik



71 Antworten
Manfred antwortete vor 9 Jahren

Beschreibung und Einstellungen Kesselsteuerung ST-81 zPID auf Deite 10 lesen …..klick……

Kessel 1: DC50GSE, PS 5200 ltr, Prim.KS40-1, Sec.LC, Start.ASU Timer, WT-Reinigunghebel
Kessel 2: Buderus G105U,17kw Öl,WWB 300 ltr.
Regelung: RLA Centra Mischer ZG 32
Puffervolumen: Gruß Manfred
Erik_Riechert antwortete vor 9 Jahren

Also für mich sieht das so aus, als wenn die Art der Steuerung deutlich besser als die recht altmodische von Atmos ist.
Einfach umrüsten?????

hanoms antwortete vor 9 Jahren

Hallo, was wüede denn diese Steuerung kosten??? hanoms

Kunifer antwortete vor 9 Jahren

Die ST 81 Z-Pid kostet 195,-€

warum solltest du sie nicht einbauen können ?
Pumpe anschließen, Lüfter anschließen, Temperaturfühler Kessel und Abgas und natürlich Strom.

hanoms antwortete vor 9 Jahren

Wow, 195,- ist ein guter Preis. Frage, kann man damit auch unser Atmos Venti Drehzahlregeln? Wäre sehr interesant…

Manfred antwortete vor 9 Jahren

hier gibst ST-81 zPID zum Schnäppchenpreis 160;- € zzgl. Versand 6,90 €.

Kessel 1: DC50GSE, PS 5200 ltr, Prim.KS40-1, Sec.LC, Start.ASU Timer, WT-Reinigunghebel
Kessel 2: Buderus G105U,17kw Öl,WWB 300 ltr.
Regelung: RLA Centra Mischer ZG 32
Puffervolumen: Gruß Manfred
Olaf62 antwortete vor 9 Jahren

Hallo zusammen,

falls sich jemand mit der Regelung beschäftigen will, könnte ich eine (z.B. gegen Pfand oder Verkauf) zur Verfügung stellen. Sie liegt bei rum, weil ich nur den Kessel gebraucht habe, in dem sie ab Werk eingebaut war. Wer will, könnte sie also testen, um die Ergebnisse hier kundzutun. Eine preiswerte Alternative ist sie sicherlich.

Wie gut sie funktioniert weiß ich aber nicht, da ich naturgemäß meine eigenen Regelungen teste, statt Fremdfabrikat.

Was ich zu bedenken geben möchte, ist, dass sich die Gebläsemotoren sehr unterschiedlich verhalten. Die Drehzahlregelung (Phasenanschnitt) muss an das spezifische Motorverhalten in Bezug auf minimaler und maximaler Drehzahl angepasst werden. Mein Kessel läuft z.B. mit ganz anderen Einstellwerten für den Lüftermotor als der Kessel aus der zitierten Anleitung (NMT). Der Atmos läuft wiederum mit noch anderen Werten. Die ST81 bietet diese Einstellmöglichkeit nicht. Vollmar wird dazu sicherlich auch was sagen können. Seine Steuerung ist, wenn ich richtig gelesen habe, auch auf die Motoren abgleichbar.

So viel teurer ist die von mir entwickelte Kesselregelung aber auch nicht. Dafür bietet sie aber eben mehr. (Schnellaufheizung, Restwärmeausnutzung, automatische Leistungsanpassung des Kessel an die Verbraucher, sofern gewünscht, optimierte Schichtladung durch drehzahlgeregelte Kesselpumpe) Rue2000 hat sie bislang ohne Reklamationen schon im Einsatz.

Grüße

Olaf

Volli antwortete vor 9 Jahren

Olaf,

ich hatte deine Seite schon durchgelesen aber keine Preise gefunden.
Für die anderen Regelungen sind die Preise ja bekannt, was kostet deine? Da ist ja wohl auch eine RLA-Mischersteuerung dabei.

Erik_Riechert antwortete vor 9 Jahren

Bei Kotly.com für 57Euronen, aber ohne Abgasfühler. Da geht ja eventuell ein PT100 aus der Bucht.

Olaf62 antwortete vor 9 Jahren

Hallo Volli,

das Regelsystem befindet sich ja nun in der anfänglichen Erprobungsphase. In meiner Anlage läuft sie natürlich seit geraumer Zeit täglich, bei Rue2000 seit rund drei Wochen. Allerdings noch im freifliegendem Testaufbau ohne Motormischer und Restwärmeausnutzung. Zur Zeit läuft also nur die Abbrandsteuerung mit Abgasregelung und Drehzahlregelung der Kesselpumpe (Laddomat, so weit ich weiß).

Bitte habe Verständnis dafür, dass ich mich hier mit Sonderpreisen für Tester zurückhalte. Das Internet vergisst nichts. Wer interesse daran hat, das System zu testen, sollte natürlich fachlich in der Lage sein, die Module selber zu installieren und anzuklemmen. Bei Problemen soll er nicht gleich mit dem Rechtsanwalt drohen sondern bei der Ursache nach Problemen nach Möglichkeit mithelfen. Sollte ein Softwareupdate notwendig sein, sollte dies ein Tester nach Möglichkeit selber machen können. Im Gegenzug gibt es halt Sonderkonditionen.

Wer sich also technisches Interesse, das notwendige handwerklische Geschick zum Einbau, elektrotechnisches Wissen und ein wenig Experimentierfreude besitzt kann sich gerne bei mir melden.

Der Preis für die Testpakete liegt deutlich unter den anderen hier diskutierten Regelungen.

Grüße

Olaf

PS: Zur Zeit habe ich keine Testsysteme auf Lager. Lieferzeit ca. 3 bis 4 Wochen.

Volli antwortete vor 9 Jahren

Olaf,

auch wenn es hier nicht hingehört noch eine Frage.

Kann dein HK-Regler in einem HK ohne Mischer eine Standard-HK Pumpe auf die Rücklauftemperatur Drehzahlregeln?

Olaf62 antwortete vor 9 Jahren

Hallo Volli,

das Heizkreismodul hat nicht die Möglichkeit, die Drehzahl der Pumpe zu verstellen (prinzipiell geht natürlich alles, aber nicht auf einmal). Leider kann ich nur vermuten, worauf du hinauswillst. Bei Danfoss (da war ich mal Kundendiensttechniker) gab es einen Regler mit Pt1000 Fühlern. Um die Rücklauftemperatur in die Regelung mit einzubeziehen, hat man einfach zwei Pt500-Fühler genommen und in Reihe geschltet. Ein Fühler wurde am Vorlauf montiert, einer am Rücklauf. Dadurch erhält man auf simple Weise die mittlere Temperatur. Der Sollwert muss dan natürlich entsprechend angepasst werden. Der Regler wurde für Fußbodenheizungen verwendet. Der Mischer hat dadurch nicht allein die Vorlauftemperatur sondern einen Mittelwert aus Vor- und Rücklauftemperatur geregelt.

Hoffe, die Vermutung liegt so halbwegs in der richtigen Richtung.

Grüße

Olaf

Volli antwortete vor 9 Jahren

Danke für die Antwort Olaf.

fjko antwortete vor 8 Jahren

sollte jemand eine ST-81 zPID über haben die er nicht braucht, würde ich sie kaufen.
mfg
fjko

Olaf62 antwortete vor 8 Jahren

Hallo fijko,

Erik hat bereits eine ST81 von mir bekommen. Schreibe ihn doch mal an, wie seine Testergebnisse sind. Selbst habe ich sie nicht ausprobiert. Bin mit dem Testen meiner selbst entwickelten Regelung genug beschäftigt.

Eine ST81 aus Okt. 2011 habe ich noch liegen.

Grüße

Olaf

Erik_Riechert antwortete vor 8 Jahren

So heute meinen zweiten Abbrand mit der St81 durchgeführt. Muss noch etwas mit den Luftstangen „rumspielen“ um ein optimales Ergebnis zu erreichen.
Aber im Allgemeinen bin ich sehr zufrieden. Die Drehzahl des Lüfters wird optimal angepasst, so das eine vollkommen konstante Abgastemperatur erreicht wird. Bei meiner Einstellung ca. 195Grad.
Ich begreife nicht, warum Atmos an dieser primitiven Steuerung festhält, wenn es doch so auch geht. Preislich macht das Ganze doch keinen Unterschied. Ich brauche so weder die 3 Thermostate, noch den Belimo u. auch keinen Feuerzugregler!

Opa antwortete vor 8 Jahren

hallo erik könntest du mal deinen anschlussplan für den st81 einstellen ich möchte mir auch einen einbauen

Erik_Riechert antwortete vor 8 Jahren

Hallo! Schau mal hier: http://www.jaespi.de/BA/MNT/BDA_HGV.pdf
Habe mir dort alles ausgedruckt. Bei mir ist noch zusätzlich ein Speicherfühler vorhanden.
Bin bis jetzt sehr zufrieden. Mals gespannt wie das Ding im Winter regelt.

Opa antwortete vor 8 Jahren

danke für deine info

Opa antwortete vor 8 Jahren
Opa:
danke für deine info

so ich habe die st 81 seit ein paar tagen in betrieb mein st81 ist mit abgasfühler,temp.messer für heizung und warmwasser ebenso die pumpensteuerungden den abgasfühler habe ich direkt hinter den rauchgasrohr angeschlossen der einbauort gibt viel höhere temp als mit meinem analogen therm.25cm hinter dem abgasrohr der lüfter läuft zwischen 50-100 % was in dieser steuerung abglegt werden kann auch bei der pumensteuerung ist
die ein &ausschalttemp den bedürfnissen anzupassen die ersten füllungen liegen hinter mir und die bedienung des ofens ist leichter und schneller auch die ausbeute sieht besser aus aber warten wir erst mal richtig kaltes wetter ab dann werde ich weiterberichten

atmos dc 25 gs baujahr 2004 einmal keramik geweschelt
bis jetzt 210 kubikmeter holz verheizt 0 öl

Erik_Riechert antwortete vor 8 Jahren

Hallo Opa!
Habe auch festgestellt, das sich die Abgasthemperatur nicht mit dem Analogthermometer deckt. Fragt sich nur wer da lügt. Differenz bis zu 30Grad.
Bei der Lüfterdrehzahl bin ich bis auf 20Prozent runter.
ansonsten bin ich bisher auch zufrieden und warte auf den Winter.

Opa antwortete vor 8 Jahren

digitale messungen sind in der regel genauer zumal alle fühler pt100 sind
da ich mein wasser mit einer luftumwälzanlage erwärme welche auch die abstrahlungswärme aus dem heizraum nutzt habe ich heute den warmwasserfühler am heizungsvorlauf angeschlossen und für mein ratiatoren auf 40grad prog und auch dieser test läuft zufriedenstellend jetzt kann der winter kommen

ps die 20% muss ich auch noch austesten aber auch bei 50%läuft der ofen 2std länger

Feueresel antwortete vor 8 Jahren

Hallo Opa, viel Spaß, beim Austesten,
achte ich besonders auf die Eintauchhülse vom Rauchgasthermometer,
es dürfen weder Ruß (auch ganz vorne im Bereich Rauchrohrwandung)
noch klebriger Glanz/Belag sichtbar sein.
Die Rauchrohreintauchhülse also,
sollte auf der ganzen Strecke trocken und metallisch blank bleiben.
MfG.

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 26.06.2020 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 1 Umd. auf / Lüfter 50% | Belimo Drossel-klappe schließt bei 170°C Abgas bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >86°C Kessel VL| >90°C / <85 K-VL Lüftertaktung|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat Thermo-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 90/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...
Opa antwortete vor 8 Jahren
Feueresel:
Hallo Opa, viel Spaß, beim Austesten,
achte ich besonders auf die Eintauchhülse vom Rauchgasthermometer,
es dürfen weder Ruß (auch ganz vorne im Bereich Rauchrohrwandung)
noch klebriger Glanz/Belag sichtbar sein.
Die Rauchrohreintauchhülse also,
sollte auf der ganzen Strecke trocken und metallisch blank bleiben.
MfG.

meine abgastemp beträgt vorne immer noch beim anheizen 260 und ca 1std später 210 grad von daher im moment alles gut
die heizungs steuerung über den wwboilerfühler musste ich wieder zurücknehmen da es nur bei laufendem kessl funkt

Feueresel antwortete vor 8 Jahren

…, hmm, mein Feueresel meint esellese,
bleibt die Eintauchhülse vom Rauchgasthermometer sauber,
so stimmt auch die Verbrennung/Einstellung

MfG

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 26.06.2020 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 1 Umd. auf / Lüfter 50% | Belimo Drossel-klappe schließt bei 170°C Abgas bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >86°C Kessel VL| >90°C / <85 K-VL Lüftertaktung|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat Thermo-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 90/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...
Rohrverbieger antwortete vor 8 Jahren

Hallo

Feueresel….

Mich interessiert brennend ein Bild von Deiner Hülse.
Dann könnte ich mal mit meiner vergleichen.

Danke

Feueresel antwortete vor 8 Jahren
Rohrverbieger:
Hallo

Feueresel….

Mich interessiert brennend ein Bild von Deiner Hülse.
Dann könnte ich mal mit meiner vergleichen.

Danke

Erik bitteschön,

heute abend nach einem Abbrand von ►heute vormittag◄

MfG vom Nordwestlich am Fuße des Odenwald

Bernhard

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 26.06.2020 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 1 Umd. auf / Lüfter 50% | Belimo Drossel-klappe schließt bei 170°C Abgas bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >86°C Kessel VL| >90°C / <85 K-VL Lüftertaktung|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat Thermo-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 90/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...
harrihenk antwortete vor 8 Jahren

Ich habe auch eine St 81 verbaut, und heute den HV erstmalig für diese Saison in Betrieb genommen.

Die Werkseinstellungen sind noch unverändert!

Die Pumpe (Laddomat) wird bei 60 Grad eingeschaltet.

Macht es Sinn, dies zu verändern ?

Harri

Feueresel antwortete vor 8 Jahren

… hmm, würde die heizkreispumpe von Anfang an mitlaufen lassen,
sonst gibt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, extrem heiße Stellen im Kesselaufbau

MfG

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 26.06.2020 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 1 Umd. auf / Lüfter 50% | Belimo Drossel-klappe schließt bei 170°C Abgas bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >86°C Kessel VL| >90°C / <85 K-VL Lüftertaktung|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat Thermo-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 90/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...
Opa antwortete vor 8 Jahren
harrihenk:

Ich habe auch eine St 81 verbaut, und heute den HV erstmalig für diese Saison in Betrieb genommen.

Die Werkseinstellungen sind noch unverändert!

Die Pumpe (Laddomat) wird bei 60 Grad eingeschaltet.

Macht es Sinn, dies zu verändern ?

Harri

also meine pumpe läuft seit 2004 bei 73 grad an und dasselbe jetzt mit der st81 und bis heute hatte ich noch keine props.
die pumpe geht auch erst wenn der kessel wieder unter 73 grad ist aus die geforderte temp ist auf 85 grad eingestellt der kessel läuft jetzt seit ca 8wochen mit der st und ich bin voll zufrieden

harrihenk antwortete vor 8 Jahren

Hallo Opa,

welche Abgastemperatur hst du eingestellt. Werkseinstellunmg – 260 Grad, oder einen anderen Wert ?

Opa antwortete vor 8 Jahren
harrihenk:
Hallo Opa,

welche Abgastemperatur hst du eingestellt. Werkseinstellunmg – 260 Grad, oder einen anderen Wert ?

zum anheizen 260grad nach dem anheizen 22o grad
das kannst du im instalmenue eingeben das passwort ist 12
es sind auch noch jede menge andere parameter die du anpassen kannst vorhanden unter vitarius findest du eine genauere anleitung

mversi antwortete vor 8 Jahren

Hallo, ich habe mir auch eine ST81 zugelegt und wollte sie demnächst einbauen.
ich habe noch ein paar Fragen:
– wie schaltest Du den Belimo wenn Du hast(nur beim GSE)
– hast Du die komplette Atmos Steuerung lamgelegt oder teilweise noch in Betrieb
– wo hast Du den Kesselfühler verbaut

Danke für eine Antwort vorab.

Opa:

harrihenk:
Hallo Opa,

welche Abgastemperatur hst du eingestellt. Werkseinstellunmg – 260 Grad, oder einen anderen Wert ?

zum anheizen 260grad nach dem anheizen 22o grad
das kannst du im instalmenue eingeben das passwort ist 12
es sind auch noch jede menge andere parameter die du anpassen kannst vorhanden unter vitarius findest du eine genauere anleitung

Opa antwortete vor 8 Jahren
mversi:
Hallo, ich habe mir auch eine ST81 zugelegt und wollte sie demnächst einbauen.
ich habe noch ein paar Fragen:
– wie schaltest Du den Belimo wenn Du hast(nur beim GSE)
– hast Du die komplette Atmos Steuerung lamgelegt oder teilweise noch in Betrieb
– wo hast Du den Kesselfühler verbaut

Danke für eine Antwort vorab.

ich habe nur den gs also keinen belimo den kesselfühler habe ich gegen den orginalen ausgetauscht und bei mir die komplette atmossteuerung lahmgelegt die hat bei mir die st81 übernommenwie du das mit dem belimo regelst musst du über den atmosschaltplan raus finden evtl nimmst du die orginalreglung nur teilweise raus den den heizungsfühler bekommst du noch zu dem orginalen dazu dann musst du nur noch die pumpe vom vorlauf und den lüfter an die st anschliesen und schon muss es gehen

Feueresel antwortete vor 8 Jahren

…, danke Opa,

► Opas Kesselreglung dazu gefunden

► UND ◄

Gruß
Bernhard

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 26.06.2020 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 1 Umd. auf / Lüfter 50% | Belimo Drossel-klappe schließt bei 170°C Abgas bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >86°C Kessel VL| >90°C / <85 K-VL Lüftertaktung|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat Thermo-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 90/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...
Opa antwortete vor 8 Jahren
Feueresel:
…, danke Opa,

► Opas Kesselreglung dazu gefunden

► UND ◄

Gruß
Bernhard

bernhard die pid ist die bessere die kann mann auch ohne das gebläse bestellen

mversi antwortete vor 8 Jahren

Hallo, ich habe eine neue nagel Neue ST-81 zPID abzugeben. Bitte melden wer Int. hat.

email: mversi@web.de

joe75 antwortete vor 8 Jahren
mversi:
Hallo, ich habe eine neue nagel Neue ST-81 zPID abzugeben. Bitte melden wer Int. hat.

email: mversi@web.de

Bist du mit der Regelung unzufrieden?

harrihenk antwortete vor 8 Jahren

Ich habe diese Regelung selbst verbaut – und bin damit super zufrieden !!

mversi antwortete vor 8 Jahren

Ich kann lt. Beschreibung nicht alle Funktionen realisieren, wie die Steuerung des Belimo beim GSE. Daher möchte ich die ST-81 sPID zu meinem EK wieder verkaufen.
Wer Int. einfach melden.

Opa antwortete vor 8 Jahren
mversi:
Ich kann lt. Beschreibung nicht alle Funktionen realisieren, wie die Steuerung des Belimo beim GSE. Daher möchte ich die ST-81 sPID zu meinem EK wieder verkaufen.
Wer Int. einfach melden.

du musst doch nur den lüfter und die rücklaufpumpe anschliesen der heizungsfühler passt noch zu dem atmos dazu die brauchwasservorangschaltung sollte mann in einem funktioniertem system nicht ändern, dein belimo wird weiter gesteuert wie bisher

androutso antwortete vor 8 Jahren

Hi
I am nuw in your forum.Sory bat i can’t speak German.
I’ve got a DC32S and i want to update it with a gas and speed controller. I bay this controller ST81-zPID.

I do my fisht test with 15kg wood. I start the fire with 20C in my boiler.The gas go to 300C. Then i’ve got 82C in to my boiler.
The motor start to reduces speed and the gas go to 150C with motor speed to 1%. In to down door i don’t have fire bat only smoke. After the motor start increases speed and the gas go 200-230C. In to down door i have fire bat with litle smoke.After the end of fire the colour of my boiler in to down door is dark brown. Is this colour good?
I plug the gas sensor 10 cm after from the boilers gas output.
Is this ok? here is the best postion to plug the sensor?

Feueresel antwortete vor 8 Jahren

…, — mit so einem ST-81 zPIT/Teil kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen –
bei dem Preis ? Lohnt schon alleine das Testen
Und wenn es nichts taugt, bleib noch ?
Dass von Vollmar ? Denn auch über die Kesselwassertemperatur inkl. Abgastemp.
zu regeln ist mir schon wichtig
oder F-Tronik ? …, kann/kennt noch keine Reglung auch über die Kesselwassertemperatur
und als Logbuch – für Restsauerstoff na ja … den bekommt mein Esel auch so hin
Und wenn es hier jemand besser wissen sollte na bitte …

MfG …

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 26.06.2020 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 1 Umd. auf / Lüfter 50% | Belimo Drossel-klappe schließt bei 170°C Abgas bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >86°C Kessel VL| >90°C / <85 K-VL Lüftertaktung|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat Thermo-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 90/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...
androutso antwortete vor 8 Jahren

thank you for the reply.
But i have problem with translation. I use the google translation and isn’t good. I can’t read German.

Can you make me the question again in english? Or can you explain me better in German. I will have better translation

Feueresel antwortete vor 8 Jahren

„Stille Post“
aus dem deutschen Google englischen über Google deutsch rückübersetzt

… — Mit einem solchen ST-81 zPIT / Teil kann man nicht wirklich falsch eine Menge zu gehen –
zu diesem Preis? Allein schon wert getestet
Und wenn es nicht gut ist, noch bleiben?
Das Vollmar? Auch die Kesselwassertemperatur einschließlich Abgastemp.
Regulierung ist mir schon wichtig
oder R-Tronic? … Can / kennt keine Regime auch auf der

Kesselwassertemperatur
und ein Logbuch – für Restsauerstoff gut … meinen Arsch so down bekommen
Und wenn es jemand besser weiß, na bitte …… — Mit einem solchen ST-81 zPIT / Teil kann man nicht wirklich falsch eine Menge zu gehen –
zu diesem Preis? Allein schon wert getestet
Und wenn es nicht gut ist, noch bleiben?
Das Vollmar? Auch die Kesselwassertemperatur einschließlich Abgastemp.
Regulierung ist mir schon wichtig
oder R-Tronic? … Can / kennt keine Regime auch auf der Kesselwassertemperatur
und ein Logbuch – für Restsauerstoff gut … meinen Arsch so down bekommen
Und wenn es jemand besser weiß, na bitte …

MfG …

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 26.06.2020 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 1 Umd. auf / Lüfter 50% | Belimo Drossel-klappe schließt bei 170°C Abgas bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >86°C Kessel VL| >90°C / <85 K-VL Lüftertaktung|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat Thermo-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 90/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...
wowalther antwortete vor 8 Jahren

Hallo.

Ich habe auch eine ST-81 gekauft. Aber nun beschlossen, die Steuerung doch nicht zu verbauen.

Ist nagelneu und unbenutzt.

Wenn jemand Interesse hat, bitte melden. Gebe die Steuerung günstig ab.

mfg wowalther

kellerassel antwortete vor 8 Jahren

hallo wowalther,

habe intersse an der steuerung,ist noch garantie auf die steuerung?–habe bereit`s eine PN geschickt

grüsse aus dem keller

kellerassel

berthmrt antwortete vor 8 Jahren

Hallo,
habe die Tage auch die ST-81 zPID verbaut.
Gekauft bei Kotly.com
Habe Sie für 90€ bekommen ohne den Ventilator.
Nur der Versand mit 20€ war heftig, aber was solls.
Eingebaut und angepasst so wie Sie Atmos zukünftig mit ausliefern könnte …
Der Einbau war absolut einfach, wie es Erik schon erwähnte.
Da kann man als Laie normal keinen Fehler machen.
Außer der Kesseltemperaturanzeige ist von der „ATMOS Steuerung“ nichts übrig geblieben.

So wie es aussieht gibt es aber unterschiedlichste Software für die Steuerung.

NMT oder VIADRUS

Habe von Kotly die VIADRUS geliefert bekommen.
Der Ventialtor lässt sich hierbei aber nicht über die Abgastemperatur abschalten, sondern nur bei unterschreiten der Kesseltemperatur, was aber nicht unbedingt ein Nachteil ist.
Beides mit einer Oder Bedingung wäre natürlich meiner Meinung nach am besten.

Welche ST-81 zPid habt ihr von Kotly geliefert bekommen?

Denke die liefern nur die mit den VIADRUS Stand aus, eine Rückfrageantwort von Kotly steht noch aus.

Gruß
Martin

ReneS antwortete vor 8 Jahren

Hallo Martin,

ich habe mir heute die ST-81 zPID bei Kotly bestellt, bin gespannt wie sich meine AGT dann verhält

Der Unterschied zwischen der NMT und der VIADRUS ist einfach die zusätzliche Steuerung der WW Pumpe bei der VIADRUS Beschreibung.

Wenn du die Abbildung von NMT und die deiner Steuerung ansiehst wirst du sehen, dass bei dir 4 LEDs und bei der NMT 3 LEDs als Anzeige unter dem Display sind (Anzeige für die 2. Pumpe fehlt).

Also eine Einkreis und eine Zweikreissteuerung.

Grüßlis René

berthmrt antwortete vor 8 Jahren

Hallo René,

es geht darum, dass die NMT über die Abgastemperatur den Ventilator abschaltet und die VIADRUS über die Kesseltemperatur.

Die WW Möglichkeit die ich bei meiner ST-81 zPid mit habe, spielt da keine Rolle.

Gruß Martin

Erik_Riechert antwortete vor 8 Jahren

Hallo!
Meine ist aus einem NMT-Kessel.
Mit Extra-fühler für den Puffer. Darüber wird dann die Pumpe gesteuert. Heißt Pumpe läuft erst an,wenn der Kessel wärmer als der Speicher ist u. schaltet bei unterschreitet wieder ab.
Hat die von Viadrus soetwas auch?

Opa antwortete vor 8 Jahren

also ich habe auch die mit den 4 led bei richtiger einstellung im servicemenü schaltet er den lüfter auch bei einer überschreitung der geforderten heiztemperatur sowie auch bei einer überschreitung der abgastemp.ab wenn mann sich eimal länger mit dem ding beschäftigt hat und seine heizgewohnheiten einwenig umgestellt hat drosselt er nur noch die lüfterdrehzahl
und der kessel läuft optimal den warmwasserfühler habe ich an den heizungsrücklauf angeschlossen und steure damit meine heizungspumpe so das mein rücklauf nicht über 40 grad geht was meinen radiatoren sehr gut bekommt dies ist aber eine ziemliche fudelei gewesen

Feueresel antwortete vor 8 Jahren
Opa:
also ich habe auch die mit den 4 led bei richtiger einstellung im servicemenü schaltet er den lüfter auch bei einer überschreitung der geforderten heiztemperatur sowie auch bei einer überschreitung der abgastemp.ab wenn mann sich eimal länger mit dem ding beschäftigt hat und seine heizgewohnheiten einwenig umgestellt hat drosselt er nur noch die lüfterdrehzahl
und der kessel läuft optimal den warmwasserfühler habe ich an den heizungsrücklauf angeschlossen und steure damit meine heizungspumpe so das mein rücklauf nicht über 40 grad geht was meinen radiatoren sehr gut bekommt dies ist aber eine ziemliche fudelei gewesen

…, somit könnte man das Teil durch die Hintertür (Zugang über Cod/Schlüsselnummer) universell,
auf ziemlich alle getunten Eigenschaften – angepasst Programmieren

Gruß
Bernhard

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 26.06.2020 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 1 Umd. auf / Lüfter 50% | Belimo Drossel-klappe schließt bei 170°C Abgas bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >86°C Kessel VL| >90°C / <85 K-VL Lüftertaktung|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat Thermo-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 90/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...
Opa antwortete vor 8 Jahren

…, somit könnte man das Teil durch die Hintertür (Zugang über Cod/Schlüsselnummer) universell,
auf ziemlich alle getunten Eigenschaften – angepasst Programmieren

Gruß
Bernhard [/QUOTE

der code ist 12

berthmrt antwortete vor 8 Jahren

Hallo,
irgendwie bekomme ich keine Antwort auf meine Frage.

Das man mit „12“ in das Servicemenü kommt ist mir schon klar.
Denn in diesem Menü gibt es den Reiter „Vent.-Schwelle“ und den kann man bis 80 Grad einstellen, bei voreingestellter 2 Grad Hysterese. Sprich der Ventilator schaltet nach dem Ausbrand bei 78 Grad ab wenn 80 Grad eingestellt sind. (Seite 12) VIADRUS
In der Beschreibung steht „Ausloschnensschwe“ im Servicemenü steht an der Stelle „Vent.-Schwelle“…

Im Service Menü der ST-81 zPID VIADRUS gibt es nichts, wo der Ventilator nach dem Ausbrand bei unterschreiten der Abgastemperatur abschaltet. Bei der NMT ST-81 zPID soll es nach Anleitung diesen Menüpunkt im Servicemenü geben. (Seite 15) NMT

Es geht rein um die Abschaltung des Ventilators, nach dem Ausbrand!

Auch gibt es den Menüpunkt „Ventilatorgang bei Öffnung der Heiztür“ im Servicemenü der VIADRUS.
Das kann doch auch nur funktionieren, wenn da ein Sensor an der Tür mit angebracht wird, der aber an der Anschlussleiste der ST-81 zPID gar nicht mit angeschlossen werden kann.

Auch habe ich noch keine deutsche Anleitung gefunden, die sich vom Text her, mit dem wirklichen Menü deckt. Da kann man oft nur schätzen und testen.
Möchte mal wissen, für welchen Holzvergaser die Steuerung die kotly.com verkauft überhaupt gehört…
Die Anleitung die bei der Lieferung mit dabei war, ist sowieso der Witz. Da fehlen sämtliche Einstellungspunkte… Bekomme auch keine Antworten mehr auf meine Fragen bei kotly.com

Werde mal bei Tech direkt nachfragen welche Softwarestände es überhaupt alles gibt, der link auf die Bedienungsanleitung geht auf deren ihrer Webseite auch nicht.

Na ja was soll’s, für den Preis macht es im groben was es soll.

Gruß
Martin

Opa antwortete vor 8 Jahren

also laut deinem bild hast du den gleichen z pid wie ich drei stromanschlüsse 1 für lüfter 2 umwälzpumpe 3warmwasserboiler
der lüfter geht aus wenn du ventschwelle auf die für deinen kessel oder bedürfnisse richtige temp. eingestellt hastder regler kann auch nochso engestellt werden das er bei erreichen einer bestimmten wassertep. in gewissen abständen kurz den lüfter startet zur gluterhaltungdie lüfter drehzahl ist bei mir z.b.zwische 20+70 % eingestellt erlöchen bei 80 grad vorlauf bei 82 grad umwälzpumpe 75 grad brennstoffart holzanheizen 250grad heizen 210 grad die temp nur aus dem grund so hoch da ich nur einen gs mit gemauertem kamin habe wegen versottung aber mit den eistellungen müstest du schon halbwegs hinkommen
wenn deine elekrich richtig angeschlossen ist

mversi antwortete vor 8 Jahren

Hallo Opa,
ein wenig besseres Deutsch wäre nicht schlecht, dann könnte man etwas verstehen!

Opa antwortete vor 8 Jahren
mversi:
Hallo Opa,
ein wenig besseres Deutsch wäre nicht schlecht, dann könnte man etwas verstehen!

mersi diese komischen wörter stehen so in meinerm z pid

heinerl antwortete vor 8 Jahren

Die überarbeiten bei tech-reg.pl anscheinend gerade ihre Website und in der polnischen Version wird eine neue oder erweiterte ST-81 i zPid angezeigt. Ich dachte erst, das „i“ steht vielleicht für eine vernetzbare Version, aber anscheinend heißt das im Polnischen einfach nur „und“.

Im herunterladbaren deutschen Katalog steht allerdings auch eine neue Steuerung ST-49 zPID drin, die man auch mit Ethernet- und GSM-Modul erweitern kann.

kellerassel antwortete vor 8 Jahren
wowalther:
Hallo.

Ich habe auch eine ST-81 gekauft. Aber nun beschlossen, die Steuerung doch nicht zu verbauen.

Ist nagelneu und unbenutzt.

Wenn jemand Interesse hat, bitte melden. Gebe die Steuerung günstig ab.

mfg wowalther

hallo an alle leser–habe diesen regler gekauft und weiss jetzt,dass er für einen festbrennstoffkessel nicht geeignet ist—-wowalther hat ca 80 euro plus versand aus polen bezahlt—-ich habe ihn für 100 euro mit versand von ihm gekauft.
der regler ist geeignet um einen ölkessel zu regeln

ICH MÖCHTE WOWALTHER MIT DIESEM BEITRAG KEINEN VORWURF MACHEN,DENN ER HAT DAS GESCHÄFT KORRECKT ABGEWICKELT

möchte den den usern hier nur mitteilen wie BLÖÖD ICH war

grüsse aus dem keller

kellerassel

berthmrt antwortete vor 8 Jahren

Hallo „blöde“ Kellerassel,

was lässt dich zur Erkenntnis kommen, dass der Regler zu einem Ölkessel gehört?

Auf dem Bild das ich eingestellt habe sieht man doch eindeutig, dass der Regler in einem ATMOS verbaut ist.
Das wurde nicht zur Show eingebaut, sondern das Ding läuft ohne Probleme.

Bei einigen Beiträgen bewegen wir uns mittlerweile schon unter der Nulllinie…

GordonE antwortete vor 8 Jahren

Das gibt zwei varianten st-81 und st-81zpid. Ohne und mit pid regulator.

berthmrt antwortete vor 8 Jahren

und beide funktionieren im ATMOS, der eine schaltet den Lüfter AN/AUS der andere stufenlos..

Bin schon mal gespannt wenn die Assel den Regler in einen Öler verbaut

kellerassel antwortete vor 8 Jahren
berthmrt:
Hallo „blöde“ Kellerassel,

was lässt dich zur Erkenntnis kommen, dass der Regler zu einem Ölkessel gehört?

Auf dem Bild das ich eingestellt habe sieht man doch eindeutig, dass der Regler in einem ATMOS verbaut ist.
Das wurde nicht zur Show eingebaut, sondern das Ding läuft ohne Probleme.

Bei einigen Beiträgen bewegen wir uns mittlerweile schon unter der Nulllinie…

man klemmt auf den ausgang vom lüfter die brennerfreigabe und schon hat man eine EINFACHE nicht witterungsgefürte kesselregelung für einen öler mit einer brauchwasserregelung

kellerassel antwortete vor 8 Jahren
berthmrt:
Hallo „blöde“ Kellerassel,

was lässt dich zur Erkenntnis kommen, dass der Regler zu einem Ölkessel gehört?

Auf dem Bild das ich eingestellt habe sieht man doch eindeutig, dass der Regler in einem ATMOS verbaut ist.
Das wurde nicht zur Show eingebaut, sondern das Ding läuft ohne Probleme.

Bei einigen Beiträgen bewegen wir uns mittlerweile schon unter der Nulllinie…
/QUOTE]Was meinst du mit …unter der nulllinie?

habe dein bild gesehen und war begeistert—habe aber erst jetzt gesehen ,dass du den zPID regler hast– ohne zPID kannst du keine AGT regeln—und genau das wollte ich (über den ventilator.)—werde wohl in zukunft besser hinschauen müssen

grüsse aus dem keller

kellerassel

kellerassel antwortete vor 8 Jahren

@berthmrt

was meinst du mit ….unter der NULLLinie???

FRAGE aus dem keller

„blöde“kellerassel

Feueresel antwortete vor 8 Jahren

&

Kessel 1: DC-50-GSE Bj. 2006 jetzt 26.06.2020 bis auf Lüfter-Kondensator noch keine original Teile erneuert, sek. Brennraum auf reduzierte Abgasrückführung optimiert (Brennraumspülung), ergibt schnellere u. höhere sek. Brennraumtemperatur bei weniger Lüfterleistung
Kessel 2: Oelkessel in Reserve nicht angeschlossen, bei 275m² u. 100m² Keller Hobby - nur mit DC-50-GSE u. 10m² Solarfläche inkl. Brauchwasser versorgt.
Regelung: Festeinstellung: Primär Luftschieber ganz auf / sek. Luft 1 Umd. auf / Lüfter 50% | Belimo Drossel-klappe schließt bei 170°C Abgas bis 190°C | Kettenzugklappenanschlag 5mm bei >86°C Kessel VL| >90°C / <85 K-VL Lüftertaktung|K-Kreispumpe Stufe 1|Laddomat Thermo-Patrone >72°C öffnet
Puffervolumen: 2x1000 Puffer parallel direkt oben / unten Puffer zu Puffer ergibt sehr gute Temp. Schichtung 90/24°C | mit Solarschlange (für 5x2m² Platten) unten - | 1x800WW ..., manche Menschen benutzen ihre Intelligenz zum vereinfachen ...
yogibaer20 antwortete vor 8 Jahren

also ich kann nur bestätigen das die St81 zpid funktioniert hab sie selbst bei meiner Mutti eingebaut und sie ist sehr sehr zufrieden. Lüfter regelt sehr gut und sehr schön.

bin jetzt selbst dabei eine ähnliche steuerung einzubauen werde
sie am we mal testen wenns funktioniert gibts ne info dazu…

Bodo321 antwortete vor 8 Jahren

Hallo. Da hier alle so begeistert von der Steuerung sind, habe ich diese mir auch gekauft.

Nur komme ich jetzt mit der Verkabelung nicht ganz klar. Mein Polnisch ist auch sehr begrenzt.

Wäre sehr nett, wenn mir jemand weiter helfen könnte.

Meine zweite Frage ist noch, wo habt ihr den Kesselfühler untergebracht? Der originale scheint ja fest verbaut zu sein.

Vielen Dank.

Kessel ist ein Sieger Athmos FBV 31.

Hubschrauber antwortete vor 6 Tagen

Suche ST-81 zPID

Hubschrauber