Fragen und AntwortenHilfe IWABO Villa S1X Gebläse macht Geräusche
Hubschrauber antwortete vor 2 Wochen

Hallo Pelletheizer.
Mein IWABO Villa S1X macht Probleme. Das Lager vom Gebläse macht raue Laufgeräusche sodass das Gebläse unrunde Geräusche macht.
Das leichte Schmieren hilft jetzt auch nicht mehr wirklich.
Kann man das Lager (oder Buchse) wechseln bzw. hat das schon jemand erfolgreich ersetzt oder gleich neues Gebläse?
Über eine zuverlässige Ersatzteil Adresse währe ich dankbar.
Gruss Hans



142 Antworten
Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Hans,
hast du hier schon mal geguckt: http://www.rainbow-tech.de/ersatzteile.html
Ich frage mich, ob die Gebläse vom ATMOS A25 und vom Villa S1X evtl. baugleich sind. Mein neuer A25 hatte nach zwei Tagen Betrieb auch „Brummgeräusche“ gemacht. Das hat gestört, weil sich das Nachts bis ins Schlafzimmer übertragen hat. Wenn ich auf der Seite des Drehzahlsensors ganz leicht auf die Achse gedrückt habe, war´s weg. Ich hab dann noch ein paar Tage rumprobiert und dann reklamiert. Ein neuer Motor (komplett) wurde montiert. Zwei Tage später hat der auch Geräusche gemacht, aber dann war er wieder ruhig. Bis jetzt ist alles OK.
Insofern hatte ich auch schon über Lagerwechsel nachgedacht und bin an dem Thema „vorsorglich“ interessiert. Wo hast du denn geschmiert? Wenn du mal ein Foto von deinem Motor einstellen könntest, könnten wir die Motoren vergleichen.
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Hans,
hast du hier schon mal geguckt: http://www.rainbow-tech.de/ersatzteile.html
Ich frage mich, ob die Gebläse vom ATMOS A25 und vom Villa S1X evtl. baugleich sind. Mein neuer A25 hatte nach zwei Tagen Betrieb auch „Brummgeräusche“ gemacht. Das hat gestört, weil sich das Nachts bis ins Schlafzimmer übertragen hat. Wenn ich auf der Seite des Drehzahlsensors ganz leicht auf die Achse gedrückt habe, war´s weg. Ich hab dann noch ein paar Tage rumprobiert und dann reklamiert. Ein neuer Motor (komplett) wurde montiert. Zwei Tage später hat der auch Geräusche gemacht, aber dann war er wieder ruhig. Bis jetzt ist alles OK.
Insofern hatte ich auch schon über Lagerwechsel nachgedacht und bin an dem Thema „vorsorglich“ interessiert. Wo hast du denn geschmiert? Wenn du mal ein Foto von deinem Motor einstellen könntest, könnten wir die Motoren vergleichen.
Grüße
Jörn

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Moin Jörn,

beim A25 ist von der Gebläseöffnung aus auf der Achse ein Schmiernibel vorhanden. Sollte aber nach dem Tausch des Gebläses bei Dir noch kein Nachschmieren natürlich nötig seien. Den Iwabo-Brenner von Hans kenne ich leider nicht, ob der auch ein Nachschmieren ermöglicht.

Mein A25 wurde nach 2,5 Jahren Einsatz auch etwas lauter und ich habe gesehen, dass sich die Rippen des Lüfterrads durch Staub schon mächtig zugesetzt hatten, was einen etwas unrunden Lauf produzierte. Mit einem Pinsel schön sauber gemacht, mit der Fettpresse einen Hub in den Schmiernippel (mehr sollte man sicher nicht machen, sonst ist das Lager sicher draußen ) und seit dem deutlich ruhiger.

Die rote Abdeckung vom Brenner ist halt auch nicht sonderlich passgenau und produziert leider mächtig Resonanzen.

Viele Grüße

Heiko

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Moin Jörn,

beim A25 ist von der Gebläseöffnung aus auf der Achse ein Schmiernibel vorhanden. Sollte aber nach dem Tausch des Gebläses bei Dir noch kein Nachschmieren natürlich nötig seien. Den Iwabo-Brenner von Hans kenne ich leider nicht, ob der auch ein Nachschmieren ermöglicht.

Mein A25 wurde nach 2,5 Jahren Einsatz auch etwas lauter und ich habe gesehen, dass sich die Rippen des Lüfterrads durch Staub schon mächtig zugesetzt hatten, was einen etwas unrunden Lauf produzierte. Mit einem Pinsel schön sauber gemacht, mit der Fettpresse einen Hub in den Schmiernippel (mehr sollte man sicher nicht machen, sonst ist das Lager sicher draußen ) und seit dem deutlich ruhiger.

Die rote Abdeckung vom Brenner ist halt auch nicht sonderlich passgenau und produziert leider mächtig Resonanzen.

Viele Grüße

Heiko

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Moin Heiko,
guck an! Ein Schmiernippel hab ich nicht entdeckt. Obwohl ich das Ding ja schon ziemlich untersucht hatte, vorsichtig allerdings, von wegen Garantie. Hast du evtl. ein Bild von dem Nippel? So´n normalen wie bei einer Fettpresse hätte ich doch gesehen…
So sieht das bei mir aus:

Die Haube hatte ich von innen auch schon mit Gummimatten gedämmt, wurde ein wenig besser, aber das Brummen kommt ja leider vom Motor und überträgt sich trotzdem.
Im Moment ist ja auch alles ruhig, TOI,TOI,TOI!
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Moin Heiko,
guck an! Ein Schmiernippel hab ich nicht entdeckt. Obwohl ich das Ding ja schon ziemlich untersucht hatte, vorsichtig allerdings, von wegen Garantie. Hast du evtl. ein Bild von dem Nippel? So´n normalen wie bei einer Fettpresse hätte ich doch gesehen…
So sieht das bei mir aus:

Die Haube hatte ich von innen auch schon mit Gummimatten gedämmt, wurde ein wenig besser, aber das Brummen kommt ja leider vom Motor und überträgt sich trotzdem.
Im Moment ist ja auch alles ruhig, TOI,TOI,TOI!
Grüße
Jörn

rullePoelser antwortete vor 10 Jahren

bei mir war es die Luftklappe wenn die Feststellschraube angezogen ist kommt der rest der Klappe in Schwingungen, ich hab die ein wenig verbogen dann war ruhe.Die Motorachse an den lagern hatte ich mit ein wenig Kupferpaste eingerieben.

rullePoelser antwortete vor 10 Jahren

bei mir war es die Luftklappe wenn die Feststellschraube angezogen ist kommt der rest der Klappe in Schwingungen, ich hab die ein wenig verbogen dann war ruhe.Die Motorachse an den lagern hatte ich mit ein wenig Kupferpaste eingerieben.

Solarhans antwortete vor 10 Jahren

Hallo Leute,
einen Schraubendreher ans Gehäuse und den Griff ans Ohr und dann das Gebläserad mit dem Finger an schuppsen. Dann Kann ich bei meinem das Laufgeräusch deutlich hören. Ich habe an die Achse/Lager von außen einen kleinen Tropfen Ballistol gegeben. Da das Öl alle ist habe ich letzten Samstag versucht etwas Molykote dort rein zu schmieren was aber offensichtlich nicht funktioniert hat.
Das Gebläse im IWABO ist von „Ziehl“ 119021 und ist Rotationswächter.
Es kann doch nicht sein, dass das Ding im vierten Winter schon die Grätsche macht und man nicht einmal das Lager oder die Buchse tauschen kann sondern gleich ein neues Gebläse braucht. Der PK läuft bei mir nur einige Stunden am Tag.
Hat der A25 denn ein Lager?
Es währe nur schön wenn sich mal ein IWABO Kenner melden würde.
Hat das IWABO Gebläse denn nun einen Schmiernibel und ein Lager?
Gruss Hans

Solarhans antwortete vor 10 Jahren

Hallo Leute,
einen Schraubendreher ans Gehäuse und den Griff ans Ohr und dann das Gebläserad mit dem Finger an schuppsen. Dann Kann ich bei meinem das Laufgeräusch deutlich hören. Ich habe an die Achse/Lager von außen einen kleinen Tropfen Ballistol gegeben. Da das Öl alle ist habe ich letzten Samstag versucht etwas Molykote dort rein zu schmieren was aber offensichtlich nicht funktioniert hat.
Das Gebläse im IWABO ist von „Ziehl“ 119021 und ist Rotationswächter.
Es kann doch nicht sein, dass das Ding im vierten Winter schon die Grätsche macht und man nicht einmal das Lager oder die Buchse tauschen kann sondern gleich ein neues Gebläse braucht. Der PK läuft bei mir nur einige Stunden am Tag.
Hat der A25 denn ein Lager?
Es währe nur schön wenn sich mal ein IWABO Kenner melden würde.
Hat das IWABO Gebläse denn nun einen Schmiernibel und ein Lager?
Gruss Hans

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Im A25 ist ein EBM-Papst Lüfter RLD85/0034 eingebaut
Ich denke nicht das dieser getrennt kaufbare Lager hat
ebensowenig wie der Ziehl vom Iwabo, beide haben den gleichen Motortyp drauf: Billigsdorfer Kurzschlussläufer ala Waschmaschinenpumpe.

Ich würde in deiner Lage einen Lüfter kaufen, ist eh nicht sooo teuer und den alten dann zerlegen und Lager suchen.

Probier aber unbedingt vorher den Anker leicht Richtung Lüfterrad drücken und beobachte ob das Geräusch weg ist.
Die Papst vom Atmos haben hier ein echtes Problem.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Im A25 ist ein EBM-Papst Lüfter RLD85/0034 eingebaut
Ich denke nicht das dieser getrennt kaufbare Lager hat
ebensowenig wie der Ziehl vom Iwabo, beide haben den gleichen Motortyp drauf: Billigsdorfer Kurzschlussläufer ala Waschmaschinenpumpe.

Ich würde in deiner Lage einen Lüfter kaufen, ist eh nicht sooo teuer und den alten dann zerlegen und Lager suchen.

Probier aber unbedingt vorher den Anker leicht Richtung Lüfterrad drücken und beobachte ob das Geräusch weg ist.
Die Papst vom Atmos haben hier ein echtes Problem.

Solarhans antwortete vor 10 Jahren

Hallo rcscomp,
ja das habe ich auch schon gemacht mit Anker drücken und leicht anheben, verändert sich das Geräusch gegen Null. Werde erst einmal das Ding beobachten. Evtl. tropfe ich noch mal Öl.
Was hat man denn für eine Alternative, kann man vielleicht einen besser gelagertes kompatibles Gebläse nachrüsten?
Das ist doch Sch.., wegen einem Lager für 1,27,-€ haue ich alle vier Jahre das Gebläse an die Wand?
Da lasse ich mir was einfallen. Was hat der sogenannte Wettbewerb für Gebläse im Einsatz?
Neuer Lüfter nicht so teuer ist gut gesagt, 160,- Euronen ++ ist auch Geld.
Wenn das wie Du sagst Motoren aus Billigdorf sind, dann konnte Herr Lopes oder so auch gleich einen Fön aus Takatukaland einbauen. Der kostet nur 12,4 €.
Gruss Hans

Solarhans antwortete vor 10 Jahren

Hallo rcscomp,
ja das habe ich auch schon gemacht mit Anker drücken und leicht anheben, verändert sich das Geräusch gegen Null. Werde erst einmal das Ding beobachten. Evtl. tropfe ich noch mal Öl.
Was hat man denn für eine Alternative, kann man vielleicht einen besser gelagertes kompatibles Gebläse nachrüsten?
Das ist doch Sch.., wegen einem Lager für 1,27,-€ haue ich alle vier Jahre das Gebläse an die Wand?
Da lasse ich mir was einfallen. Was hat der sogenannte Wettbewerb für Gebläse im Einsatz?
Neuer Lüfter nicht so teuer ist gut gesagt, 160,- Euronen ++ ist auch Geld.
Wenn das wie Du sagst Motoren aus Billigdorf sind, dann konnte Herr Lopes oder so auch gleich einen Fön aus Takatukaland einbauen. Der kostet nur 12,4 €.
Gruss Hans

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Hans,
ich wollte dein Thread auf gar keinen Fall „okupieren“! Also Iwabo-User raus mit den Infos!
„Motoranbau thermisch und akustisch entkoppelt“ steht übrigens beim RLD85/0034…
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Hans,
ich wollte dein Thread auf gar keinen Fall „okupieren“! Also Iwabo-User raus mit den Infos!
„Motoranbau thermisch und akustisch entkoppelt“ steht übrigens beim RLD85/0034…
Grüße
Jörn

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

man sollte mal bei Papst oder Ziehl anfragen warum dieses Geräusch überhaupt entsteht ich denke das liegt am Längsspiel des Ankers.
http://heizung-ab-lager.at/de/Pelletskessel-und-Oefen/Zubehoer/Iwabo-Geblaese-Ziehl

128.- Kröten, sicherlich auch nicht billig wenns alle 4 Jahre fällig wird.
Da bei deinem auch das Geräusch verschwindet wenn du ab Anker drückst denk ich mal mit etwas Phantasie überlebt er die Heizsaison und dann kannst ihn in Ruhe zerlegen.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

man sollte mal bei Papst oder Ziehl anfragen warum dieses Geräusch überhaupt entsteht ich denke das liegt am Längsspiel des Ankers.
http://heizung-ab-lager.at/de/Pelletskessel-und-Oefen/Zubehoer/Iwabo-Geblaese-Ziehl

128.- Kröten, sicherlich auch nicht billig wenns alle 4 Jahre fällig wird.
Da bei deinem auch das Geräusch verschwindet wenn du ab Anker drückst denk ich mal mit etwas Phantasie überlebt er die Heizsaison und dann kannst ihn in Ruhe zerlegen.

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

Hallo Michi,
zu den 128.-Kröten kommen noch 20.- Versandkosten!!!
hubschrauber

rcscomp:
man sollte mal bei Papst oder Ziehl anfragen warum dieses Geräusch überhaupt entsteht ich denke das liegt am Längsspiel des Ankers.
http://heizung-ab-lager.at/de/Pelletskessel-und-Oefen/Zubehoer/Iwabo-Geblaese-Ziehl

128.- Kröten, sicherlich auch nicht billig wenns alle 4 Jahre fällig wird.
Da bei deinem auch das Geräusch verschwindet wenn du ab Anker drückst denk ich mal mit etwas Phantasie überlebt er die Heizsaison und dann kannst ihn in Ruhe zerlegen.

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

Hallo Michi,
zu den 128.-Kröten kommen noch 20.- Versandkosten!!!
hubschrauber

rcscomp:
man sollte mal bei Papst oder Ziehl anfragen warum dieses Geräusch überhaupt entsteht ich denke das liegt am Längsspiel des Ankers.
http://heizung-ab-lager.at/de/Pelletskessel-und-Oefen/Zubehoer/Iwabo-Geblaese-Ziehl

128.- Kröten, sicherlich auch nicht billig wenns alle 4 Jahre fällig wird.
Da bei deinem auch das Geräusch verschwindet wenn du ab Anker drückst denk ich mal mit etwas Phantasie überlebt er die Heizsaison und dann kannst ihn in Ruhe zerlegen.

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Ist natürlich nicht sooo toll, aber wenn er denn ca. 4Jahre läuft, finde ich das noch erträglich. Sind 30-40€ auf´s Jahr gerechnet. Ich überlege auch fast, mir einen hinzulegen. Den Pabst habe ich für 90€ gesehen. Aber bei mir hat mein nagelneuer ja schon ein paar Tagen gebrummt, und der getauschte hat´s ja auch schon gemacht. Dann kauft man einen und der ist auch nicht besser. Wie Michi schon sagt könnte man dann allerdings einen zum testen zerlegen…
Der Ziehl aus dem Link: http://heizung-ab-lager.at/de/Pelletskessel-und-Oefen/Zubehoer/Iwabo-Geblaese-Ziehl
sieht übrigens genauso aus wie der Motor in meinem A25.
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Ist natürlich nicht sooo toll, aber wenn er denn ca. 4Jahre läuft, finde ich das noch erträglich. Sind 30-40€ auf´s Jahr gerechnet. Ich überlege auch fast, mir einen hinzulegen. Den Pabst habe ich für 90€ gesehen. Aber bei mir hat mein nagelneuer ja schon ein paar Tagen gebrummt, und der getauschte hat´s ja auch schon gemacht. Dann kauft man einen und der ist auch nicht besser. Wie Michi schon sagt könnte man dann allerdings einen zum testen zerlegen…
Der Ziehl aus dem Link: http://heizung-ab-lager.at/de/Pelletskessel-und-Oefen/Zubehoer/Iwabo-Geblaese-Ziehl
sieht übrigens genauso aus wie der Motor in meinem A25.
Grüße
Jörn

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Könnte mal einer die Nummer vom Papst abschreiben?
Bei mir steht ja RLD85/0034 drauf und Papst meint das der Entkoppelt ist.
Meiner und der auf dem Bild oben ist sicher nicht entkpppelt.
Es müsste also ein OEM Lüfter sein in einfachster Ausführung.

Grade gefunden:
http://www.ved-pellets.se/butik/commerce.cgi?cart_id=1313549208.47324&product=IWABO_Reservdelar!IWABO_S1&pid=6992&log_pid=yes

Ein RLD85/0034-3020LH von Ziehl?
Interessant ist das dieser dem A25 Ähnlich ist aber einen Flansch hat wie beim Iwabo?

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Könnte mal einer die Nummer vom Papst abschreiben?
Bei mir steht ja RLD85/0034 drauf und Papst meint das der Entkoppelt ist.
Meiner und der auf dem Bild oben ist sicher nicht entkpppelt.
Es müsste also ein OEM Lüfter sein in einfachster Ausführung.

Grade gefunden:
http://www.ved-pellets.se/butik/commerce.cgi?cart_id=1313549208.47324&product=IWABO_Reservdelar!IWABO_S1&pid=6992&log_pid=yes

Ein RLD85/0034-3020LH von Ziehl?
Interessant ist das dieser dem A25 Ähnlich ist aber einen Flansch hat wie beim Iwabo?

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

mehr habe ich auch nicht gefunden…


SG2 Signalgeber + Flansch muß man extra dazu bestellen…
(SG 2)Allgemeine Beschreibung
Der Signalgeber SG 2 ist ein Impulsgeber zum Anbau an die Motorbaureihen EM30 und KM. Über einen 24-poligen, kunststoffgebundenen Hartferrit-Magnetring und einem Hall-IC werden 12 Rechteckimpulse je Motorumdrehung erzeugt. Mit einer nachgeschalteten Auswerte-Elektronik kann dieses Signal zur Drehzahlerkennung, z.B. für eine Drehzahlregelung genutzt werden. Im einfachsten Fall ist hierzu eine Versorgungsspannung von 4,5 – 24 V sowie ein Pull-up-Widerstand von z.B. 2,7 KOhm, 0,25 W erforderlich, um am Ausgang ein digitales Signal mit konstanter Amplitude zu erhalten. Der Signalgeber zeichnet sich aus durch hohe Betriebssicherheit, geringe Abmessungen, beliebige Einbaulage und keine Laufgeräusche.

Anschlussleitung
passender Stecker Molex Mini Spox (nicht im Lieferumfang enthalten)

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

mehr habe ich auch nicht gefunden…


SG2 Signalgeber + Flansch muß man extra dazu bestellen…
(SG 2)Allgemeine Beschreibung
Der Signalgeber SG 2 ist ein Impulsgeber zum Anbau an die Motorbaureihen EM30 und KM. Über einen 24-poligen, kunststoffgebundenen Hartferrit-Magnetring und einem Hall-IC werden 12 Rechteckimpulse je Motorumdrehung erzeugt. Mit einer nachgeschalteten Auswerte-Elektronik kann dieses Signal zur Drehzahlerkennung, z.B. für eine Drehzahlregelung genutzt werden. Im einfachsten Fall ist hierzu eine Versorgungsspannung von 4,5 – 24 V sowie ein Pull-up-Widerstand von z.B. 2,7 KOhm, 0,25 W erforderlich, um am Ausgang ein digitales Signal mit konstanter Amplitude zu erhalten. Der Signalgeber zeichnet sich aus durch hohe Betriebssicherheit, geringe Abmessungen, beliebige Einbaulage und keine Laufgeräusche.

Anschlussleitung
passender Stecker Molex Mini Spox (nicht im Lieferumfang enthalten)

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Also bei mir ist ein Papst-Lüfter drin: RLD85/0034 A7. Merkwürdig: Laut den PDF´s müsste der RLD85/0034-3025H heißen und nicht 3020H, den 3020 gibt´s nur mit ner 27 davor und hat weniger Leistung. Ich hab mal an den Papst-Service in Hamburg gemailt, mal sehen ob da eine Rückmeldung kommt….
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Also bei mir ist ein Papst-Lüfter drin: RLD85/0034 A7. Merkwürdig: Laut den PDF´s müsste der RLD85/0034-3025H heißen und nicht 3020H, den 3020 gibt´s nur mit ner 27 davor und hat weniger Leistung. Ich hab mal an den Papst-Service in Hamburg gemailt, mal sehen ob da eine Rückmeldung kommt….
Grüße
Jörn

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Du auch ^^ ?

Mal sehen ob wir antwort bekommen…

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Du auch ^^ ?

Mal sehen ob wir antwort bekommen…

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

Typenschild von meinem Radialgebläse ebmpapst:
Brenner: Iwabo Villa S1

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

Typenschild von meinem Radialgebläse ebmpapst:
Brenner: Iwabo Villa S1

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Na, da bin ich ja mal gespannt!!!
@Hubschrauber, RLD85/0034 A7 steht bei mir auch, aber die Zeile 3020H… steht bei mir nicht. Dann 55460 74080. 4811DE(L) FA 566398. Aber dann ist ja Fakt, das beim IWABO auch Pabst Lüfter verbaut wurden, vielleicht je nach Charge Pabst oder Zhiel…
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Na, da bin ich ja mal gespannt!!!
@Hubschrauber, RLD85/0034 A7 steht bei mir auch, aber die Zeile 3020H… steht bei mir nicht. Dann 55460 74080. 4811DE(L) FA 566398. Aber dann ist ja Fakt, das beim IWABO auch Pabst Lüfter verbaut wurden, vielleicht je nach Charge Pabst oder Zhiel…
Grüße
Jörn

Solarhans antwortete vor 10 Jahren
Joern68:
Hallo Hans,
ich wollte dein Thread auf gar keinen Fall „okupieren“! Also Iwabo-User raus mit den Infos!
„Motoranbau thermisch und akustisch entkoppelt“ steht übrigens beim RLD85/0034…
Grüße
Jörn

Oh, ein Schlauer.
Demnächst frage ich dich vorher erst ob ich hier eine Frage einstellen darf.
Thema Gebläse hat sich erledigt. Danke
Ich danke allen anderen die hier konstruktiv mit gewirkt haben.
Habe einen guten Kontakt heute bekommen über den ich evtl. das Gebläse beziehen kann.

Solarhans antwortete vor 10 Jahren
Joern68:
Hallo Hans,
ich wollte dein Thread auf gar keinen Fall „okupieren“! Also Iwabo-User raus mit den Infos!
„Motoranbau thermisch und akustisch entkoppelt“ steht übrigens beim RLD85/0034…
Grüße
Jörn

Oh, ein Schlauer.
Demnächst frage ich dich vorher erst ob ich hier eine Frage einstellen darf.
Thema Gebläse hat sich erledigt. Danke
Ich danke allen anderen die hier konstruktiv mit gewirkt haben.
Habe einen guten Kontakt heute bekommen über den ich evtl. das Gebläse beziehen kann.

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Oh, ein empfindlicher.
Wieso schlau…?
Versteh ich jetzt nicht…
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Oh, ein empfindlicher.
Wieso schlau…?
Versteh ich jetzt nicht…
Grüße
Jörn

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Versteh ich jetzt auch nicht….
Hast du Antwort von Papst bekommen? Ich noch nicht.

Der 3025LH ist offenbar Entkoppelt und der 3020LH nicht.

Ich hab übrigens bei meinem herumgespiel und bin zum Ergebniss gekommen das wenn er auf 100% läuft und ich ihm leicht auf die Welle tippe beginnt er laut brummen, ich denke so wie bei euren Ventilatoren, das ist ja richtig laut!
Da schwingt eindeutig der Anker in Längsrichtung hin und her.
Mein Lüfter läuft auf 90% und macht da kein Geräusch, aber ich möchte dennoch wenn ich dazukomme die Längslagerung ändern damit der Anker stabil bleibt.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Versteh ich jetzt auch nicht….
Hast du Antwort von Papst bekommen? Ich noch nicht.

Der 3025LH ist offenbar Entkoppelt und der 3020LH nicht.

Ich hab übrigens bei meinem herumgespiel und bin zum Ergebniss gekommen das wenn er auf 100% läuft und ich ihm leicht auf die Welle tippe beginnt er laut brummen, ich denke so wie bei euren Ventilatoren, das ist ja richtig laut!
Da schwingt eindeutig der Anker in Längsrichtung hin und her.
Mein Lüfter läuft auf 90% und macht da kein Geräusch, aber ich möchte dennoch wenn ich dazukomme die Längslagerung ändern damit der Anker stabil bleibt.

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Nee,
nix vom Papst. Genau so ist das, aber bei mir leider anders herum. Wenn ich leicht auf die Welle tippe, ist das brummen weg, ansonsten da. Ich hab auch schon im Kopf was konstruiert, was ganz leicht auf die Welle drückt, aber das ist ja auch irgendwie alles ein provisorisches Gebastel… Ich wär schon scharf drauf so´n entkoppelten Motor mal auszuprobieren, aber wenn man denn überhaupt einen bekommt und der passt auch, dann kostet ausgerechnet der warscheinlich wieder richtig Geld…
Grüße
JJörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Nee,
nix vom Papst. Genau so ist das, aber bei mir leider anders herum. Wenn ich leicht auf die Welle tippe, ist das brummen weg, ansonsten da. Ich hab auch schon im Kopf was konstruiert, was ganz leicht auf die Welle drückt, aber das ist ja auch irgendwie alles ein provisorisches Gebastel… Ich wär schon scharf drauf so´n entkoppelten Motor mal auszuprobieren, aber wenn man denn überhaupt einen bekommt und der passt auch, dann kostet ausgerechnet der warscheinlich wieder richtig Geld…
Grüße
JJörn

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Das entkoppeln soll dan normale laufgeräusch verringern.
Wenn der Lüfter losbrummt dann hilft kein entkoppeln mehr.
Ich bin mit auch nicht sicher ob der nicht zu breit ist fürs A25 Gehäuse.

Hinten die 2 Schrauben halten ja den Lagerbock, wenn ich das richtig sehe, den runterschrauben und eine Kunststoffscheibe/Federscheibe welche die Längsbewegung begenzt müsste schon helfen.

Ich schaus mir erst an wenn ich mir meinen Dauerlauftest fertig bin und abstellen kann.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Das entkoppeln soll dan normale laufgeräusch verringern.
Wenn der Lüfter losbrummt dann hilft kein entkoppeln mehr.
Ich bin mit auch nicht sicher ob der nicht zu breit ist fürs A25 Gehäuse.

Hinten die 2 Schrauben halten ja den Lagerbock, wenn ich das richtig sehe, den runterschrauben und eine Kunststoffscheibe/Federscheibe welche die Längsbewegung begenzt müsste schon helfen.

Ich schaus mir erst an wenn ich mir meinen Dauerlauftest fertig bin und abstellen kann.

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Das kam von Papst aus HH:
Hallo und guten Tag Herr Reimer,

vielen Dank für Ihre Anfrage, leider müssen wir Ihnen Mitteilen das Ihr Lüfter ein Kundenspezifisches Gerät ist.

Bitte wenden Sie sich direkt an Ihren Endgerätehersteller.

mit freundlichem Gruß

i. A. Herr Julien Behnert

Service Center Nord

Breuell & Hilgenfeldt GmbH

Grützmühlenweg 40, D-22339 Hamburg

Tel.: +49 40-53 80 92-925

Fax: +49 40-53 80 92-84

E-Mail: behnert@breuell-hilgenfeldt.de

http://www.breuell-hilgenfeldt-holding.de/home.html

Breuell & Hilgenfeldt GmbH

Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Reinhard Breuell; Erich Hilgenfeldt; Ing. Dirk Kahl

HRB 55226 Hamburg; Grützmühlenweg 40; 22339 Hamburg

Tel.: +49-40-53 80 92-20; Fax: +49-40-53 80 92-84

Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail ist nicht gestattet.

This e-mail may contain confidential and/or privileged information. If you are not the intended recipient (or have received this e-mail in error) please notify the sender immediately and destroy this e-mail. Any unauthorised copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly forbidden.

Von: Sebastian Schwank [mailto:schwank@breuell-hilgenfeldt.de]
Gesendet: Mittwoch, 30. Januar 2013 16:03
An: ‚Julien Behnert‘
Betreff: WG: Papst Lüfter RLD85/0034

Endgerätehersteller, dürfen wir doch nicht an Privat verkaufen.

Außerdem hat er wahrscheinlich eine kundenspezifische Variante

Gruß Basti

Von: Julien Behnert [mailto:behnert@breuell-hilgenfeldt.de]
Gesendet: Mittwoch, 30. Januar 2013 08:12
An: ‚Sebastian Schwank‘
Betreff: WG: Papst Lüfter RLD85/0034

Bitte bearbeiten. J

mit freundlichem Gruß

i. A. Herr Julien Behnert

Service Center Nord

Lustig, die interne Mail noch hintendran… Das war also schon mal nicht so erfolgreich…
Die Breite, die ich da aus der PDF gelesen habe (131mm) würde wohl passen. Zwischen Motor und Lagerbock was zwischenklemmen habe ich auch probiert, allerdings nur so halbherzig zwei kleine Blechstücke druntergeschoben und Schrauben wieder angezogen. Das hat´s nicht gebracht. Vielleicht müsste man den mal komplett ausbauen und sehen wie man das Spiel besser begrenzen kann, aber ist natürlich blöd wenn man den Motor täglich braucht. Ich bin mit RLD85/0034-3025H auch noch nicht durch, den muß man doch kaufen können und jemanden bei Pabst finden, der den mit dem RLD85/0034 A7 vergleichen kann…
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Das kam von Papst aus HH:
Hallo und guten Tag Herr Reimer,

vielen Dank für Ihre Anfrage, leider müssen wir Ihnen Mitteilen das Ihr Lüfter ein Kundenspezifisches Gerät ist.

Bitte wenden Sie sich direkt an Ihren Endgerätehersteller.

mit freundlichem Gruß

i. A. Herr Julien Behnert

Service Center Nord

Breuell & Hilgenfeldt GmbH

Grützmühlenweg 40, D-22339 Hamburg

Tel.: +49 40-53 80 92-925

Fax: +49 40-53 80 92-84

E-Mail: behnert@breuell-hilgenfeldt.de

http://www.breuell-hilgenfeldt-holding.de/home.html

Breuell & Hilgenfeldt GmbH

Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Reinhard Breuell; Erich Hilgenfeldt; Ing. Dirk Kahl

HRB 55226 Hamburg; Grützmühlenweg 40; 22339 Hamburg

Tel.: +49-40-53 80 92-20; Fax: +49-40-53 80 92-84

Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail ist nicht gestattet.

This e-mail may contain confidential and/or privileged information. If you are not the intended recipient (or have received this e-mail in error) please notify the sender immediately and destroy this e-mail. Any unauthorised copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly forbidden.

Von: Sebastian Schwank [mailto:schwank@breuell-hilgenfeldt.de]
Gesendet: Mittwoch, 30. Januar 2013 16:03
An: ‚Julien Behnert‘
Betreff: WG: Papst Lüfter RLD85/0034

Endgerätehersteller, dürfen wir doch nicht an Privat verkaufen.

Außerdem hat er wahrscheinlich eine kundenspezifische Variante

Gruß Basti

Von: Julien Behnert [mailto:behnert@breuell-hilgenfeldt.de]
Gesendet: Mittwoch, 30. Januar 2013 08:12
An: ‚Sebastian Schwank‘
Betreff: WG: Papst Lüfter RLD85/0034

Bitte bearbeiten. J

mit freundlichem Gruß

i. A. Herr Julien Behnert

Service Center Nord

Lustig, die interne Mail noch hintendran… Das war also schon mal nicht so erfolgreich…
Die Breite, die ich da aus der PDF gelesen habe (131mm) würde wohl passen. Zwischen Motor und Lagerbock was zwischenklemmen habe ich auch probiert, allerdings nur so halbherzig zwei kleine Blechstücke druntergeschoben und Schrauben wieder angezogen. Das hat´s nicht gebracht. Vielleicht müsste man den mal komplett ausbauen und sehen wie man das Spiel besser begrenzen kann, aber ist natürlich blöd wenn man den Motor täglich braucht. Ich bin mit RLD85/0034-3025H auch noch nicht durch, den muß man doch kaufen können und jemanden bei Pabst finden, der den mit dem RLD85/0034 A7 vergleichen kann…
Grüße
Jörn

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Immerhin eine Antwort, wenn auch dürftig.
Frag doch mal an ob man die Nummer umschlüsseln kann damit sie dir einen ähnlichen verkaufen können.
Edit oder bersser noch einen mit einem Motor mit höherem Wirkungsgrad.

Ich gehe schon davon aus das die Nummer nicht frei erfunden ist.

Wo zwischen Lager und Motor hast du etwas geklemmt?
Ich meine eine Scheibe auf die Ankerwelle schieben, also bei demontiertem Lagerbock, dort könnten schon eine oder mehr scheiben Scheiben sein welche dieses Spiel einstellen sollen.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Immerhin eine Antwort, wenn auch dürftig.
Frag doch mal an ob man die Nummer umschlüsseln kann damit sie dir einen ähnlichen verkaufen können.
Edit oder bersser noch einen mit einem Motor mit höherem Wirkungsgrad.

Ich gehe schon davon aus das die Nummer nicht frei erfunden ist.

Wo zwischen Lager und Motor hast du etwas geklemmt?
Ich meine eine Scheibe auf die Ankerwelle schieben, also bei demontiertem Lagerbock, dort könnten schon eine oder mehr scheiben Scheiben sein welche dieses Spiel einstellen sollen.

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Ich werd noch mal mailen, aber ich hab den Eindruck, die wollen mit Privat/Endverbrauchern gar nix zu tun haben. Evtl. muß man da noch mal woanders ansetzen. Ich hatte die zwei Schrauben rechts und links von dem Sensor raus um diesen Bügel von der Welle zu ziehen, aber das geht nicht so ohne weiteres. Wenn man diesen braunen Sensor „abklippt“ bleibt der Magnet auf der Welle und da wollte ich mit Gewalt nicht bei, wie gesagt, soll der Motor ja einsatzbereit bleiben. Dann hatte ich probiert, unter den Bock, also da wo die zwei Schrauben reingehen. zwei Scheiben zwischen zu schieben. Man kann diesen Bock ein bischen vom „Motorblock“ weghebeln. Aber dann lief der eher noch schlechter. Ich kenn mich mit Elektromotoren nicht aus, weiß nicht ob man diesen Magnet abziehen kann, oder vielleicht nur ein Stückchen weiter drauf drückt? Und ob in diesem Bock die Welle gelagert ist…? Ein Übungsmotor wäre toll…
Du hast noch gar nichts von Papst?
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Ich werd noch mal mailen, aber ich hab den Eindruck, die wollen mit Privat/Endverbrauchern gar nix zu tun haben. Evtl. muß man da noch mal woanders ansetzen. Ich hatte die zwei Schrauben rechts und links von dem Sensor raus um diesen Bügel von der Welle zu ziehen, aber das geht nicht so ohne weiteres. Wenn man diesen braunen Sensor „abklippt“ bleibt der Magnet auf der Welle und da wollte ich mit Gewalt nicht bei, wie gesagt, soll der Motor ja einsatzbereit bleiben. Dann hatte ich probiert, unter den Bock, also da wo die zwei Schrauben reingehen. zwei Scheiben zwischen zu schieben. Man kann diesen Bock ein bischen vom „Motorblock“ weghebeln. Aber dann lief der eher noch schlechter. Ich kenn mich mit Elektromotoren nicht aus, weiß nicht ob man diesen Magnet abziehen kann, oder vielleicht nur ein Stückchen weiter drauf drückt? Und ob in diesem Bock die Welle gelagert ist…? Ein Übungsmotor wäre toll…
Du hast noch gar nichts von Papst?
Grüße
Jörn

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Ich hab noch nix von Papst aber:

RL = Radial
D = Serie
85 = Impeller Durchmesser
00 = Motor Links
34 = Breite Impeller
A7 Mechanisches Design
EM = Spaltpolmotor
30 = Motorserie
20 = Spulenbreite Ich denke damit ist der Innendurchmesser der Spule gemeint = Breite des Trafobleches
L = Longlifelager
H = Hitzefest
502= Motordesign mech.
Ki = Motordesign elektrisch

EBM = Papst = Ziehl = Abegg
Alles das gleiche

Der Iwabo hat also auch einen Papst drinnen wenn man so will.

Nein da hast du das Spiel dann noch vergößert mit dem Beilegen.
Lass mal ich hab am WE vieleicht Zeit dann mach ich meinen Motor kaputt ^^

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Ich hab noch nix von Papst aber:

RL = Radial
D = Serie
85 = Impeller Durchmesser
00 = Motor Links
34 = Breite Impeller
A7 Mechanisches Design
EM = Spaltpolmotor
30 = Motorserie
20 = Spulenbreite Ich denke damit ist der Innendurchmesser der Spule gemeint = Breite des Trafobleches
L = Longlifelager
H = Hitzefest
502= Motordesign mech.
Ki = Motordesign elektrisch

EBM = Papst = Ziehl = Abegg
Alles das gleiche

Der Iwabo hat also auch einen Papst drinnen wenn man so will.

Nein da hast du das Spiel dann noch vergößert mit dem Beilegen.
Lass mal ich hab am WE vieleicht Zeit dann mach ich meinen Motor kaputt ^^

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

der ebmpapst kommt mit Sicherheit aus dem Werk Landshut!!
Ich habe dort per Fax angefragt…..zuerst bin ich im Werk Mulsingen gelandet…da wurde mir gesagt: Die Radialgebläse werden/wurden in Landshut gefertigt…

rcscomp:
Ich hab noch nix von Papst aber:

RL = Radial
D = Serie
85 = Impeller Durchmesser
00 = Motor Links
34 = Breite Impeller
A7 Mechanisches Design
EM = Spaltpolmotor
30 = Motorserie
20 = Spulenbreite Ich denke damit ist der Innendurchmesser der Spule gemeint = Breite des Trafobleches
L = Longlifelager
H = Hitzefest
502= Motordesign mech.
Ki = Motordesign elektrisch

EBM = Papst = Ziehl = Abegg
Alles das gleiche

Der Iwabo hat also auch einen Papst drinnen wenn man so will.

Nein da hast du das Spiel dann noch vergößert mit dem Beilegen.
Lass mal ich hab am WE vieleicht Zeit dann mach ich meinen Motor kaputt ^^

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

der ebmpapst kommt mit Sicherheit aus dem Werk Landshut!!
Ich habe dort per Fax angefragt…..zuerst bin ich im Werk Mulsingen gelandet…da wurde mir gesagt: Die Radialgebläse werden/wurden in Landshut gefertigt…

rcscomp:
Ich hab noch nix von Papst aber:

RL = Radial
D = Serie
85 = Impeller Durchmesser
00 = Motor Links
34 = Breite Impeller
A7 Mechanisches Design
EM = Spaltpolmotor
30 = Motorserie
20 = Spulenbreite Ich denke damit ist der Innendurchmesser der Spule gemeint = Breite des Trafobleches
L = Longlifelager
H = Hitzefest
502= Motordesign mech.
Ki = Motordesign elektrisch

EBM = Papst = Ziehl = Abegg
Alles das gleiche

Der Iwabo hat also auch einen Papst drinnen wenn man so will.

Nein da hast du das Spiel dann noch vergößert mit dem Beilegen.
Lass mal ich hab am WE vieleicht Zeit dann mach ich meinen Motor kaputt ^^

rcscomp antwortete vor 10 Jahren
Hubschrauber:
der ebmpapst kommt mit Sicherheit aus dem Werk Landshut!!
Ich habe dort per Fax angefragt…..zuerst bin ich im Werk Mulsingen gelandet…da wurde mir gesagt: Die Radialgebläse werden/wurden in Landshut gefertigt…

Was meins du damit?

rcscomp antwortete vor 10 Jahren
Hubschrauber:
der ebmpapst kommt mit Sicherheit aus dem Werk Landshut!!
Ich habe dort per Fax angefragt…..zuerst bin ich im Werk Mulsingen gelandet…da wurde mir gesagt: Die Radialgebläse werden/wurden in Landshut gefertigt…

Was meins du damit?

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren
rcscomp:

Hubschrauber:
der ebmpapst kommt mit Sicherheit aus dem Werk Landshut!!
Ich habe dort per Fax angefragt…..zuerst bin ich im Werk Mulsingen gelandet…da wurde mir gesagt: Die Radialgebläse werden/wurden in Landshut gefertigt…

Was meins du damit?

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren
rcscomp:

Hubschrauber:
der ebmpapst kommt mit Sicherheit aus dem Werk Landshut!!
Ich habe dort per Fax angefragt…..zuerst bin ich im Werk Mulsingen gelandet…da wurde mir gesagt: Die Radialgebläse werden/wurden in Landshut gefertigt…

Was meins du damit?

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Na, das hört sich ja ähnlich wie bei mir an. Ich für meinen Teil bin ja aber gar darauf aus einen „original“ zu kaufen. Mein „A7“ läuft ja, und wenn Not am Mann ist, bekomme ich einen von Rentsch oder HHG. Ich spekuliere ja auf den entkoppelten RLD85. Was meint ihr, ist der RLD85 A7 durch den RLD85/0034-3025LH „ersetzbar“? So ging der Mailverkehr bei mir heute weiter:

Anbei schicken ich Ihnen nun noch mal den richtigen Katalogauszug.

mit freundlichem Gruß

i. A. Herr Julien Behnert

Service Center Nord

Breuell & Hilgenfeldt GmbH

Grützmühlenweg 40, D-22339 Hamburg

Tel.: +49 40-53 80 92-925

Fax: +49 40-53 80 92-84

E-Mail: behnert@breuell-hilgenfeldt.de

http://www.breuell-hilgenfeldt-holding.de/home.html

Breuell & Hilgenfeldt GmbH

Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Reinhard Breuell; Erich Hilgenfeldt; Ing. Dirk Kahl

HRB 55226 Hamburg; Grützmühlenweg 40; 22339 Hamburg

Tel.: +49-40-53 80 92-20; Fax: +49-40-53 80 92-84

Von: suscha@web.de [mailto:suscha@web.de]
Gesendet: Donnerstag, 31. Januar 2013 13:24
An: Julien Behnert
Betreff: Re: WG: Papst Lüfter RLD85/0034

Hallo,
in dem Anhang war leider nur eine Seite (RLA97) . Ich habe mal die PDF angehängt, wo der RLD85/0034-3025H abgebildet ist. Das ist auf Seite 5 der rechte Motor. Mit der Bezeichnung ist der Motor doch eigentlich schon ausreichend typisiert, oder? Einzig das er mit dem Sensor SG2 ausgerüstet sein soll, siehe seite 9.
Viele Grüße
Jörn Reimer

Am 31.01.2013 12:07, schrieb Julien Behnert:
>
> Hallo und guten Tag Herr Reimer,
>
>
>
> anbei schicken wir Ihnen den Katalogauszug, mit den Standarttypen vom RLD85.
>
>
>
> Ob die baugleich sind, können wir so nicht sagen, da wir zu den Sondertypen keine Informationen haben, wir bitten um Selektion.
>
>
>
>
>
> mit freundlichem Gruß
>
>
>
> i. A. Herr Julien Behnert
>
> Service Center Nord
>
>
>
> Breuell & Hilgenfeldt GmbH
>
> Grützmühlenweg 40, D-22339 Hamburg
>
>
>
> Tel.: +49 40-53 80 92-925
>
> Fax: +49 40-53 80 92-84
>
> E-Mail: behnert@breuell-hilgenfeldt.de
>
>
>
> http://www.breuell-hilgenfeldt-holding.de/home.html
>
>
>
> Breuell & Hilgenfeldt GmbH
>
> Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Reinhard Breuell; Erich Hilgenfeldt; Ing. Dirk Kahl
>
> HRB 55226 Hamburg; Grützmühlenweg 40; 22339 Hamburg
>
> Tel.: +49-40-53 80 92-20; Fax: +49-40-53 80 92-84
>
>
>

> Von: suscha@web.de [mailto:suscha@web.de]
> Gesendet: Donnerstag, 31. Januar 2013 11:21
> An: Julien Behnert
> Betreff: Re: WG: Papst Lüfter RLD85/0034
>
>
>
> Hallo,
> vielen Dank für Rückmeldung. Mit dem Hersteller habe ich Kontakt. Der hat mir einen Motor getauscht. Einen RLD85/0034 A7 gegen einen neuen. Nun möchte ich aber einen anderen baugleichen Motor verbauen. Da hat der Hersteller nichts mit zu tun. Also anders gefragt: Wo kann ich einen Papst-Lüfter RLD85/0034-3025LH kaufen?
> Viele Grüße
> Jörn Reimer
>
> Am 30.01.2013 16:59, schrieb Julien Behnert:
>>
>> Hallo und guten Tag Herr Reimer,
>>
>>
>>
>> vielen Dank für Ihre Anfrage, leider müssen wir Ihnen Mitteilen das Ihr Lüfter ein Kundenspezifisches Gerät ist.
>>
>> Bitte wenden Sie sich direkt an Ihren Endgerätehersteller.
>>
>>
>>
>>
>>
>> mit freundlichem Gruß
>>
>>
>>
>> i. A. Herr Julien Behnert
>>
>> Service Center Nord
>>
>>
>>
>> Breuell & Hilgenfeldt GmbH
>>
>> Grützmühlenweg 40, D-22339 Hamburg
>>
>>
>>
>> Tel.: +49 40-53 80 92-925
>>
>> Fax: +49 40-53 80 92-84
>>
>> E-Mail: behnert@breuell-hilgenfeldt.de
>>
>>
>>
>> http://www.breuell-hilgenfeldt-holding.de/home.html
>>
>>
>>
>> Breuell & Hilgenfeldt GmbH
>>
>> Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Reinhard Breuell; Erich Hilgenfeldt; Ing. Dirk Kahl
>>
>> HRB 55226 Hamburg; Grützmühlenweg 40; 22339 Hamburg
>>
>> Tel.: +49-40-53 80 92-20; Fax: +49-40-53 80 92-84
>>
>>
>>

>>
>>
>> Von: Sebastian Schwank [mailto:schwank@breuell-hilgenfeldt.de]
>> Gesendet: Mittwoch, 30. Januar 2013 16:03
>> An: ‚Julien Behnert‘
>> Betreff: WG: Papst Lüfter RLD85/0034
>>
>>
>>
>> Endgerätehersteller, dürfen wir doch nicht an Privat verkaufen.
>>
>> Außerdem hat er wahrscheinlich eine kundenspezifische Variante
>>
>>
>>
>> Gruß Basti
>>
>>
>>
>> Von: Julien Behnert [mailto:behnert@breuell-hilgenfeldt.de]
>> Gesendet: Mittwoch, 30. Januar 2013 08:12
>> An: ‚Sebastian Schwank‘
>> Betreff: WG: Papst Lüfter RLD85/0034
>>
>>
>>
>> Bitte bearbeiten. J
>>
>>
>>
>>
>>
>> mit freundlichem Gruß
>>
>>
>>
>>
>>
>> i. A. Herr Julien Behnert
>>
>> Service Center Nord
>>
>>
>>
>> Breuell & Hilgenfeldt GmbH
>>
>> Grützmühlenweg 40, D-22339 Hamburg
>>
>>
>>
>> Tel.: +49 40-53 80 92-925

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Na, das hört sich ja ähnlich wie bei mir an. Ich für meinen Teil bin ja aber gar darauf aus einen „original“ zu kaufen. Mein „A7“ läuft ja, und wenn Not am Mann ist, bekomme ich einen von Rentsch oder HHG. Ich spekuliere ja auf den entkoppelten RLD85. Was meint ihr, ist der RLD85 A7 durch den RLD85/0034-3025LH „ersetzbar“? So ging der Mailverkehr bei mir heute weiter:

Anbei schicken ich Ihnen nun noch mal den richtigen Katalogauszug.

mit freundlichem Gruß

i. A. Herr Julien Behnert

Service Center Nord

Breuell & Hilgenfeldt GmbH

Grützmühlenweg 40, D-22339 Hamburg

Tel.: +49 40-53 80 92-925

Fax: +49 40-53 80 92-84

E-Mail: behnert@breuell-hilgenfeldt.de

http://www.breuell-hilgenfeldt-holding.de/home.html

Breuell & Hilgenfeldt GmbH

Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Reinhard Breuell; Erich Hilgenfeldt; Ing. Dirk Kahl

HRB 55226 Hamburg; Grützmühlenweg 40; 22339 Hamburg

Tel.: +49-40-53 80 92-20; Fax: +49-40-53 80 92-84

Von: suscha@web.de [mailto:suscha@web.de]
Gesendet: Donnerstag, 31. Januar 2013 13:24
An: Julien Behnert
Betreff: Re: WG: Papst Lüfter RLD85/0034

Hallo,
in dem Anhang war leider nur eine Seite (RLA97) . Ich habe mal die PDF angehängt, wo der RLD85/0034-3025H abgebildet ist. Das ist auf Seite 5 der rechte Motor. Mit der Bezeichnung ist der Motor doch eigentlich schon ausreichend typisiert, oder? Einzig das er mit dem Sensor SG2 ausgerüstet sein soll, siehe seite 9.
Viele Grüße
Jörn Reimer

Am 31.01.2013 12:07, schrieb Julien Behnert:
>
> Hallo und guten Tag Herr Reimer,
>
>
>
> anbei schicken wir Ihnen den Katalogauszug, mit den Standarttypen vom RLD85.
>
>
>
> Ob die baugleich sind, können wir so nicht sagen, da wir zu den Sondertypen keine Informationen haben, wir bitten um Selektion.
>
>
>
>
>
> mit freundlichem Gruß
>
>
>
> i. A. Herr Julien Behnert
>
> Service Center Nord
>
>
>
> Breuell & Hilgenfeldt GmbH
>
> Grützmühlenweg 40, D-22339 Hamburg
>
>
>
> Tel.: +49 40-53 80 92-925
>
> Fax: +49 40-53 80 92-84
>
> E-Mail: behnert@breuell-hilgenfeldt.de
>
>
>
> http://www.breuell-hilgenfeldt-holding.de/home.html
>
>
>
> Breuell & Hilgenfeldt GmbH
>
> Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Reinhard Breuell; Erich Hilgenfeldt; Ing. Dirk Kahl
>
> HRB 55226 Hamburg; Grützmühlenweg 40; 22339 Hamburg
>
> Tel.: +49-40-53 80 92-20; Fax: +49-40-53 80 92-84
>
>
>

> Von: suscha@web.de [mailto:suscha@web.de]
> Gesendet: Donnerstag, 31. Januar 2013 11:21
> An: Julien Behnert
> Betreff: Re: WG: Papst Lüfter RLD85/0034
>
>
>
> Hallo,
> vielen Dank für Rückmeldung. Mit dem Hersteller habe ich Kontakt. Der hat mir einen Motor getauscht. Einen RLD85/0034 A7 gegen einen neuen. Nun möchte ich aber einen anderen baugleichen Motor verbauen. Da hat der Hersteller nichts mit zu tun. Also anders gefragt: Wo kann ich einen Papst-Lüfter RLD85/0034-3025LH kaufen?
> Viele Grüße
> Jörn Reimer
>
> Am 30.01.2013 16:59, schrieb Julien Behnert:
>>
>> Hallo und guten Tag Herr Reimer,
>>
>>
>>
>> vielen Dank für Ihre Anfrage, leider müssen wir Ihnen Mitteilen das Ihr Lüfter ein Kundenspezifisches Gerät ist.
>>
>> Bitte wenden Sie sich direkt an Ihren Endgerätehersteller.
>>
>>
>>
>>
>>
>> mit freundlichem Gruß
>>
>>
>>
>> i. A. Herr Julien Behnert
>>
>> Service Center Nord
>>
>>
>>
>> Breuell & Hilgenfeldt GmbH
>>
>> Grützmühlenweg 40, D-22339 Hamburg
>>
>>
>>
>> Tel.: +49 40-53 80 92-925
>>
>> Fax: +49 40-53 80 92-84
>>
>> E-Mail: behnert@breuell-hilgenfeldt.de
>>
>>
>>
>> http://www.breuell-hilgenfeldt-holding.de/home.html
>>
>>
>>
>> Breuell & Hilgenfeldt GmbH
>>
>> Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Reinhard Breuell; Erich Hilgenfeldt; Ing. Dirk Kahl
>>
>> HRB 55226 Hamburg; Grützmühlenweg 40; 22339 Hamburg
>>
>> Tel.: +49-40-53 80 92-20; Fax: +49-40-53 80 92-84
>>
>>
>>

>>
>>
>> Von: Sebastian Schwank [mailto:schwank@breuell-hilgenfeldt.de]
>> Gesendet: Mittwoch, 30. Januar 2013 16:03
>> An: ‚Julien Behnert‘
>> Betreff: WG: Papst Lüfter RLD85/0034
>>
>>
>>
>> Endgerätehersteller, dürfen wir doch nicht an Privat verkaufen.
>>
>> Außerdem hat er wahrscheinlich eine kundenspezifische Variante
>>
>>
>>
>> Gruß Basti
>>
>>
>>
>> Von: Julien Behnert [mailto:behnert@breuell-hilgenfeldt.de]
>> Gesendet: Mittwoch, 30. Januar 2013 08:12
>> An: ‚Sebastian Schwank‘
>> Betreff: WG: Papst Lüfter RLD85/0034
>>
>>
>>
>> Bitte bearbeiten. J
>>
>>
>>
>>
>>
>> mit freundlichem Gruß
>>
>>
>>
>>
>>
>> i. A. Herr Julien Behnert
>>
>> Service Center Nord
>>
>>
>>
>> Breuell & Hilgenfeldt GmbH
>>
>> Grützmühlenweg 40, D-22339 Hamburg
>>
>>
>>
>> Tel.: +49 40-53 80 92-925

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren
Hubschrauber:

rcscomp:

Hubschrauber:
der ebmpapst kommt mit Sicherheit aus dem Werk Landshut!!
Ich habe dort per Fax angefragt…..zuerst bin ich im Werk Mulsingen gelandet…da wurde mir gesagt: Die Radialgebläse werden/wurden in Landshut gefertigt…

Was meins du damit?

Hallo Michi,in Landshut ist ein ebmpapst Werk…da werden die Radialgebläse gebaut…sagte mir der freundliche Techniker aus Mulsingen….

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren
Hubschrauber:

rcscomp:

Hubschrauber:
der ebmpapst kommt mit Sicherheit aus dem Werk Landshut!!
Ich habe dort per Fax angefragt…..zuerst bin ich im Werk Mulsingen gelandet…da wurde mir gesagt: Die Radialgebläse werden/wurden in Landshut gefertigt…

Was meins du damit?

Hallo Michi,in Landshut ist ein ebmpapst Werk…da werden die Radialgebläse gebaut…sagte mir der freundliche Techniker aus Mulsingen….

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Ansich fehlen dir nur die Motordaten.

Die stehen aber auf deinem Motor drauf, eben in dieser Typennummer.

Da der Impeller gleich groß ist hat er bei gleicher Motordrehzahl auch das gleiche Fördervolumen.

Die Anderen Spaltpolmotoren von Papst:
http://www.ebmpapst.com/de/products/motors/shaded-pole_motors/shaded-pole_motors.php

Haben ähnliche Nummern und so ist zu erkennen das der 3020 schwächer als der 3025 ist und das alle 30xx Motoren mit gleicher Drehzahl laufen.

das spannendere ist einen Ventilator mit passender Bauform zu bekommen, Einbaulage usw….

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Ansich fehlen dir nur die Motordaten.

Die stehen aber auf deinem Motor drauf, eben in dieser Typennummer.

Da der Impeller gleich groß ist hat er bei gleicher Motordrehzahl auch das gleiche Fördervolumen.

Die Anderen Spaltpolmotoren von Papst:
http://www.ebmpapst.com/de/products/motors/shaded-pole_motors/shaded-pole_motors.php

Haben ähnliche Nummern und so ist zu erkennen das der 3020 schwächer als der 3025 ist und das alle 30xx Motoren mit gleicher Drehzahl laufen.

das spannendere ist einen Ventilator mit passender Bauform zu bekommen, Einbaulage usw….

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Und hast du am WE was auseinander genommen? Ich hab nix weiter unternommen. Bei uns hat die Waschmaschine aufgegeben und dann bin ich auch noch zweimal mit meinem Auto liegen geblieben, da hatte ich erstmal andere Prioritäten, der Atmos läuft ja auch supi. Hab ich heut grad sauber gemacht…
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Und hast du am WE was auseinander genommen? Ich hab nix weiter unternommen. Bei uns hat die Waschmaschine aufgegeben und dann bin ich auch noch zweimal mit meinem Auto liegen geblieben, da hatte ich erstmal andere Prioritäten, der Atmos läuft ja auch supi. Hab ich heut grad sauber gemacht…
Grüße
Jörn

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

ist das Iwabo Radialgebläse baugleich mit dem im A25 Brenner?
der alte (Iwabo) Bestellcode war H0056 der neue (A25) ist H0058.

Das ebmpapst Radialgebläse wird von einem Spaltmotor angetrieben
evtl. gibt es so einen ohne Lüfterrad…wer kennt sich da aus??

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

ist das Iwabo Radialgebläse baugleich mit dem im A25 Brenner?
der alte (Iwabo) Bestellcode war H0056 der neue (A25) ist H0058.

Das ebmpapst Radialgebläse wird von einem Spaltmotor angetrieben
evtl. gibt es so einen ohne Lüfterrad…wer kennt sich da aus??

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Nein hatte auch keine Zeit zum zerlegen…

Die Iwabo und A25 Ventilatoren scheinen in weiten Teilen gleich zu sein.
Die Antwort steht am Typenschild, ich hab oben die Nomenklatur gepostet um vergleichen zu können.
Was sicher ist ist das nichtmal die A25 Ventilatoren immer die gleich sind.
Der Ziehl Ventilator welche von Iwabo ist ist jedenfalls ein Papst Teil.

Ja es gibt Spaltmotoren wie Sand am Meer, auch Papst bietet welche an, jedoch keinen mit der Leistung welche bei en A25 und Iwabo verwendet werden.
Dies währ aber auch nicht so dragisch einen etwas stärkeren gibt es ja.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Nein hatte auch keine Zeit zum zerlegen…

Die Iwabo und A25 Ventilatoren scheinen in weiten Teilen gleich zu sein.
Die Antwort steht am Typenschild, ich hab oben die Nomenklatur gepostet um vergleichen zu können.
Was sicher ist ist das nichtmal die A25 Ventilatoren immer die gleich sind.
Der Ziehl Ventilator welche von Iwabo ist ist jedenfalls ein Papst Teil.

Ja es gibt Spaltmotoren wie Sand am Meer, auch Papst bietet welche an, jedoch keinen mit der Leistung welche bei en A25 und Iwabo verwendet werden.
Dies währ aber auch nicht so dragisch einen etwas stärkeren gibt es ja.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

So der Brenner hat sich gestern abgestellt und so hab ich die Gelegenheit genutzt, ist bei mir ja nur alle paar Tage bis Wochen.

Der Ventilator hat so wie oben beschrieben den Magneten für die Drehzahlmessung hinten drauf.
Dieser lässt sich auch runterschieben, natürlich mit Vorsicht.
Bei mir war er in Dunkelbraunem Kunststoff vergossen.
Der Abnehmer ist übrigens wie weiter oben schon erwähnt geklipst.
Danach lässt sich auch die hintere Lagerschale abnehmen, wo ich feststellen musste das dieser Motor noch primitiver also erwartet ist.
Er hat kein Anlauflager und auch keine Anlaufscheiben, der Anker hängt rein zufällig in der Mitte des Feldes.
Also nur für waagerechten Betrieb geeignet.

Viel Text für nix….^^

Also in diesem Fall bauen sich logischerweise Schwingungen welche extrem laut sind weil der Anker pendeln kann, ob er das macht ist reiner Zufall weil es auf die genaue Lage des Feldes und der Kurzschlusswicklungen ankommt.

Um ein Schwinden zu vermeiden kann man recht einfach was machen, nämlich das Feld zum Anker verschieben wodurch immer ein leichter kraftfluss in Axialer Richrung enliegt und das Peldeln nicht beginnen kann.
Dies ginge mit scheiben auf der Welle aber da hier nix vorgesehen ist, ist das etwas umständlich weil locker 5mm Abstand zu überbrücken sind.

Schon wieder soviel Text für nix….^^

Einfach die 2 Schrauben raus und Lüfterseitig zwischen den Lagerbock und dem Feld 2 dünne Scheiben (0,5mm) legen, ich hab 2 Kabelschuhe (Ringschuh) genommen weil ich die am Ende halten konnte, und die Schrauben wieder reindrehen.
Der Magnet muss möglicherweise etwas weg vom Lagerbock wenn er streift.

Bei mir konnte ich das Geräusch danach nichtmehr hervorrufen, allerdings musste ich vorher den Anker auch anstupsen damit er zu peldeln beginnt, bei vielen pendelt er jedoch von alleine.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

So der Brenner hat sich gestern abgestellt und so hab ich die Gelegenheit genutzt, ist bei mir ja nur alle paar Tage bis Wochen.

Der Ventilator hat so wie oben beschrieben den Magneten für die Drehzahlmessung hinten drauf.
Dieser lässt sich auch runterschieben, natürlich mit Vorsicht.
Bei mir war er in Dunkelbraunem Kunststoff vergossen.
Der Abnehmer ist übrigens wie weiter oben schon erwähnt geklipst.
Danach lässt sich auch die hintere Lagerschale abnehmen, wo ich feststellen musste das dieser Motor noch primitiver also erwartet ist.
Er hat kein Anlauflager und auch keine Anlaufscheiben, der Anker hängt rein zufällig in der Mitte des Feldes.
Also nur für waagerechten Betrieb geeignet.

Viel Text für nix….^^

Also in diesem Fall bauen sich logischerweise Schwingungen welche extrem laut sind weil der Anker pendeln kann, ob er das macht ist reiner Zufall weil es auf die genaue Lage des Feldes und der Kurzschlusswicklungen ankommt.

Um ein Schwinden zu vermeiden kann man recht einfach was machen, nämlich das Feld zum Anker verschieben wodurch immer ein leichter kraftfluss in Axialer Richrung enliegt und das Peldeln nicht beginnen kann.
Dies ginge mit scheiben auf der Welle aber da hier nix vorgesehen ist, ist das etwas umständlich weil locker 5mm Abstand zu überbrücken sind.

Schon wieder soviel Text für nix….^^

Einfach die 2 Schrauben raus und Lüfterseitig zwischen den Lagerbock und dem Feld 2 dünne Scheiben (0,5mm) legen, ich hab 2 Kabelschuhe (Ringschuh) genommen weil ich die am Ende halten konnte, und die Schrauben wieder reindrehen.
Der Magnet muss möglicherweise etwas weg vom Lagerbock wenn er streift.

Bei mir konnte ich das Geräusch danach nichtmehr hervorrufen, allerdings musste ich vorher den Anker auch anstupsen damit er zu peldeln beginnt, bei vielen pendelt er jedoch von alleine.

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hey,
das ist doch nicht viel Text für nix! Sehr aufschlussreich! Wo genau hast du jetzt die Scheiben drunter gelegt, da wo die Pfeile sind?

Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hey,
das ist doch nicht viel Text für nix! Sehr aufschlussreich! Wo genau hast du jetzt die Scheiben drunter gelegt, da wo die Pfeile sind?

Grüße
Jörn

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

bei den Schrauben aber lüfterseitig zwischen Lagerbock und Feld des Motors.

Der Reihe nach:
Drehzahlsensor mit Magnetscheibe
Lagerbock
Feld aus Trafobech
unterlegscheiben
Lagerbock
Luftergehäuse

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

bei den Schrauben aber lüfterseitig zwischen Lagerbock und Feld des Motors.

Der Reihe nach:
Drehzahlsensor mit Magnetscheibe
Lagerbock
Feld aus Trafobech
unterlegscheiben
Lagerbock
Luftergehäuse

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Ah so,
jetzt hab ich es kapiert. Das werde ich bei Gelegenheit probieren. Bei mir ist´s im Moment auch so, daß ich das Geräusch durch antippen generieren kann, aber wenn ich ihn in Ruhe lasse, läßt er mich auch…
Mit Pabst mache ich erst mal nix weiter, im Sommer werde ich mal sehen ob man einen RLD85/0034-3025LH mit Sensor kaufen kann, bzw. einen Preis in Erfahrung bringen.
Danke Dir,
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Ah so,
jetzt hab ich es kapiert. Das werde ich bei Gelegenheit probieren. Bei mir ist´s im Moment auch so, daß ich das Geräusch durch antippen generieren kann, aber wenn ich ihn in Ruhe lasse, läßt er mich auch…
Mit Pabst mache ich erst mal nix weiter, im Sommer werde ich mal sehen ob man einen RLD85/0034-3025LH mit Sensor kaufen kann, bzw. einen Preis in Erfahrung bringen.
Danke Dir,
Jörn

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Hallo zusammen,

darf mit „Freude“ vermelden, dann seit dem Wochenende wohl auch mein Lüfter vom P21/A25 so langsam „die Hufe hochreißt“! Und das schon nach 2,5 Jahren!

Jörn, war das bei Dir auch so ein zägendes Geräusch und als ob er eine Unwucht hatte?

Viele Grüße

Heiko

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Hallo zusammen,

darf mit „Freude“ vermelden, dann seit dem Wochenende wohl auch mein Lüfter vom P21/A25 so langsam „die Hufe hochreißt“! Und das schon nach 2,5 Jahren!

Jörn, war das bei Dir auch so ein zägendes Geräusch und als ob er eine Unwucht hatte?

Viele Grüße

Heiko

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Heiko,
Ich würde es eher als brummen bezeichnen, am Anfang kam´s mir auch eher wie ein „50Hz-Brummen vor“, aber Geräusche beschreiben ist ja eher eine vage Sache Und dann auch mehr Vibrationen an allen Teilen, daher auch der Versuch, die Abdeckung mit Gummi zu dämmen. Kannst du denn durch Druck bzw. verschieben der Welle was dran verändern?
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Heiko,
Ich würde es eher als brummen bezeichnen, am Anfang kam´s mir auch eher wie ein „50Hz-Brummen vor“, aber Geräusche beschreiben ist ja eher eine vage Sache Und dann auch mehr Vibrationen an allen Teilen, daher auch der Versuch, die Abdeckung mit Gummi zu dämmen. Kannst du denn durch Druck bzw. verschieben der Welle was dran verändern?
Grüße
Jörn

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Jörn,

gestern Abend wurde er mit der Zeit dann wieder etwas „leiser“, aber die Geräusche am WE haben mich schon unruhig gemacht. Habe auch überall mal etwas „rumgedrückt“ und leicht „geklopft“, aber so die richtige Stellung habe ich nicht gefunden, wo er dann wieder „normal“ wird.

Hatte ihn mal fast geräuschlos, wie ich irrtümlich mit der Fettpresse etwas Fett in einen auf der Welle nicht vorhandenen Schmiernippel drücken wollte – schlagartig war er beim nächsten Lauf ruhig bis zum Wochenende halt. Das da gar kein Schmiernippel ist/war, habe ich erst später bei hellerem Licht gesehen – musst aber zugeben, im Halbdunklen sieht es mit dem Punkt und Vertiefung in der Wellenmitte fast so aus, wenn das Lüfterblech auch noch halb verdeckt. Und bei einem ordentlichen Motörchen würde man ja auch eine Schmiermöglichkeit vermuten?! OK, Asche auf mein Haupt und das Eingestehen von Fehlern hat noch keinem geschadet!

Lange Rede für nix (wie Michi schon mal sagte) – anscheinend habe ich mit der Presse wohl die Welle etwas nach hinten gedrückt und damit war er ruhiger.

Viele Grüße

Heiko

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Jörn,

gestern Abend wurde er mit der Zeit dann wieder etwas „leiser“, aber die Geräusche am WE haben mich schon unruhig gemacht. Habe auch überall mal etwas „rumgedrückt“ und leicht „geklopft“, aber so die richtige Stellung habe ich nicht gefunden, wo er dann wieder „normal“ wird.

Hatte ihn mal fast geräuschlos, wie ich irrtümlich mit der Fettpresse etwas Fett in einen auf der Welle nicht vorhandenen Schmiernippel drücken wollte – schlagartig war er beim nächsten Lauf ruhig bis zum Wochenende halt. Das da gar kein Schmiernippel ist/war, habe ich erst später bei hellerem Licht gesehen – musst aber zugeben, im Halbdunklen sieht es mit dem Punkt und Vertiefung in der Wellenmitte fast so aus, wenn das Lüfterblech auch noch halb verdeckt. Und bei einem ordentlichen Motörchen würde man ja auch eine Schmiermöglichkeit vermuten?! OK, Asche auf mein Haupt und das Eingestehen von Fehlern hat noch keinem geschadet!

Lange Rede für nix (wie Michi schon mal sagte) – anscheinend habe ich mit der Presse wohl die Welle etwas nach hinten gedrückt und damit war er ruhiger.

Viele Grüße

Heiko

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Drück mal bei laufendem Lüfter der Achse Motoseitig Richtung Lüfter.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Drück mal bei laufendem Lüfter der Achse Motoseitig Richtung Lüfter.

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Danke für den Tipp, Michi, probiere ich heute Abend dann gleich mal. Habe ebbend noch mal geschaut, Lüfter nebst Welle hat auf jeden Fall 1-2 mm Spiel in Längsrichtung der Welle, wenn man den Lüfter anfasst. Aber nach Deiner Analyse ja auch kein Wunder, wenn da ein Gebläse ohne Lager eingebaut wird.

Schönen Abend noch

Heiko

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Danke für den Tipp, Michi, probiere ich heute Abend dann gleich mal. Habe ebbend noch mal geschaut, Lüfter nebst Welle hat auf jeden Fall 1-2 mm Spiel in Längsrichtung der Welle, wenn man den Lüfter anfasst. Aber nach Deiner Analyse ja auch kein Wunder, wenn da ein Gebläse ohne Lager eingebaut wird.

Schönen Abend noch

Heiko

hs007 antwortete vor 10 Jahren

So, ebbend getestet – Gebläse wird lauter, wenn ich motorseitig auf die Welle drücke. War wahrscheinlich das, was Du, Michi, und Jörn auch festgestellt haben, nicht?

Viele Grüße

Heiko

hs007 antwortete vor 10 Jahren

So, ebbend getestet – Gebläse wird lauter, wenn ich motorseitig auf die Welle drücke. War wahrscheinlich das, was Du, Michi, und Jörn auch festgestellt haben, nicht?

Viele Grüße

Heiko

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Und wenn du Ventilatorseitig draufdrückst? Also bekommst du überhaupt eine Position hin, mit der das Geräusch „normal“ bzw. weg ist?
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Und wenn du Ventilatorseitig draufdrückst? Also bekommst du überhaupt eine Position hin, mit der das Geräusch „normal“ bzw. weg ist?
Grüße
Jörn

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Moin Jörn,

habe ich gestern auch gleich mal ventilatorseitig getestet – bei entsprechendem Druck hört es sich von der Seite genau so übel an, als wenn ich motorseitig etwas auf die Welle drücke.

In der „Mittelstellung“ (also ich mach nix), geht es noch am besten/leisesten, auch wenn es anscheinend ein Punkt gibt, wo er mit etwas Druck vom Gebläse aus total ruhig läuft.

Wenn eine Abschmiermöglichkeit oder ein simples Kugel-/Walzenlager vorgesehen worden wäre – wie einfach hätte doch alles seien können!

Viele Grüße

Heiko

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Moin Jörn,

habe ich gestern auch gleich mal ventilatorseitig getestet – bei entsprechendem Druck hört es sich von der Seite genau so übel an, als wenn ich motorseitig etwas auf die Welle drücke.

In der „Mittelstellung“ (also ich mach nix), geht es noch am besten/leisesten, auch wenn es anscheinend ein Punkt gibt, wo er mit etwas Druck vom Gebläse aus total ruhig läuft.

Wenn eine Abschmiermöglichkeit oder ein simples Kugel-/Walzenlager vorgesehen worden wäre – wie einfach hätte doch alles seien können!

Viele Grüße

Heiko

lp900 antwortete vor 10 Jahren

schau hier, ist er das? oder welcher von beiden?

das Brummen habe ich von Anfang an gehabt.

lp900 antwortete vor 10 Jahren

schau hier, ist er das? oder welcher von beiden?

das Brummen habe ich von Anfang an gehabt.

lp900 antwortete vor 10 Jahren

hier noch etwas mehr (PDF anklicken, sind 5 Seiten):

lp900 antwortete vor 10 Jahren

hier noch etwas mehr (PDF anklicken, sind 5 Seiten):

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Es ist keiner der Lüfter in den Listen, es ist eine Sonderanfertigung, hatten wir oben schon festgestellt das Atmos/Iwabo das was eigenes bestellt haben.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Es ist keiner der Lüfter in den Listen, es ist eine Sonderanfertigung, hatten wir oben schon festgestellt das Atmos/Iwabo das was eigenes bestellt haben.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren
hs007:
So, ebbend getestet – Gebläse wird lauter, wenn ich motorseitig auf die Welle drücke. War wahrscheinlich das, was Du, Michi, und Jörn auch festgestellt haben, nicht?

Viele Grüße

Heiko

Du kannst versuchen Scheiben unterzulegen so wie ich es oben beschrieben habe, (vieleicht findet sich einer der das Grafisch darstellen möchte?), das Unterlegen verschiebt nur das Magnetfeld ein kleines Stück, übt aber keinen mechanischen Druck aus.

Du kannst auch die Höchstdrehzahl etwas senken dann höhrt das Geräusch auch gern auf.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren
hs007:
So, ebbend getestet – Gebläse wird lauter, wenn ich motorseitig auf die Welle drücke. War wahrscheinlich das, was Du, Michi, und Jörn auch festgestellt haben, nicht?

Viele Grüße

Heiko

Du kannst versuchen Scheiben unterzulegen so wie ich es oben beschrieben habe, (vieleicht findet sich einer der das Grafisch darstellen möchte?), das Unterlegen verschiebt nur das Magnetfeld ein kleines Stück, übt aber keinen mechanischen Druck aus.

Du kannst auch die Höchstdrehzahl etwas senken dann höhrt das Geräusch auch gern auf.

lp900 antwortete vor 10 Jahren
rcscomp:
Es ist keiner der Lüfter in den Listen, es ist eine Sonderanfertigung, hatten wir oben schon festgestellt das Atmos/Iwabo das was eigenes bestellt haben.

Hast Du da wirklich genau geschaut? Hab mich schon vergangenes Jahr damit befaßt, und die Daten mit dem bei mir eingebauten verglichen

Problem ist nur, daß man diesen Lüfter offenbar nicht bekommt, es seit denn man bestellt überteuert bei z. B. Atmos.

Außerdem hat weiter vorn im Text jemand genau diesen bestellen wollen.

lp900 antwortete vor 10 Jahren
rcscomp:
Es ist keiner der Lüfter in den Listen, es ist eine Sonderanfertigung, hatten wir oben schon festgestellt das Atmos/Iwabo das was eigenes bestellt haben.

Hast Du da wirklich genau geschaut? Hab mich schon vergangenes Jahr damit befaßt, und die Daten mit dem bei mir eingebauten verglichen

Problem ist nur, daß man diesen Lüfter offenbar nicht bekommt, es seit denn man bestellt überteuert bei z. B. Atmos.

Außerdem hat weiter vorn im Text jemand genau diesen bestellen wollen.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Die Listentypen haben durchwegs eine Entkopplung (Schall/termisch) was die Atmos nicht haben.

Das Heisst aber nicht das diese nicht passen, weiter oben hat einer nachgemessen (jörn?) und gemeint das diese reinpassen.
Durch die Entkopplung sind sie ja etwas breiter.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Die Listentypen haben durchwegs eine Entkopplung (Schall/termisch) was die Atmos nicht haben.

Das Heisst aber nicht das diese nicht passen, weiter oben hat einer nachgemessen (jörn?) und gemeint das diese reinpassen.
Durch die Entkopplung sind sie ja etwas breiter.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

jetzt wollt ich grade einen Liferanten suchen für die Listentypen und hab dabe den Atmos gefunden:
http://www.jabsales.eu/index.php/vmchk/ebmpapst/ebmpapst/Ebmpapst-fans/RLD85/0034/Detailed-product-flyer.html

Den hatten wir schon glaub ich:
http://www.ved-pellets.se/butik/commerce.cgi?pid=6992&cart_id=1300937543.32619

Bei den Listentypen muss einer MIT Drehzahlgenerator genommen werden weil Anker länger ist und somit das Teil nicht umstecken geht

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

jetzt wollt ich grade einen Liferanten suchen für die Listentypen und hab dabe den Atmos gefunden:
http://www.jabsales.eu/index.php/vmchk/ebmpapst/ebmpapst/Ebmpapst-fans/RLD85/0034/Detailed-product-flyer.html

Den hatten wir schon glaub ich:
http://www.ved-pellets.se/butik/commerce.cgi?pid=6992&cart_id=1300937543.32619

Bei den Listentypen muss einer MIT Drehzahlgenerator genommen werden weil Anker länger ist und somit das Teil nicht umstecken geht

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

ohne die ebmpapast Drehzahlüberwachung SG2 geht es nicht…zieht mal den 2-poligen Stecker von der Brenner-Platine…der Brenner geht nach einiger Zeit auf Störung…sollte mein Radialventilator einmal klappern….baue ich die Gleitlager aus und mache mir neue auf der Drehmaschine…weil die 120.-€ sind mir eindeutig zuviel für so ein klappriges Neuteil! (geplante Obsoleszenz?)

Hubschrauber antwortete vor 10 Jahren

ohne die ebmpapast Drehzahlüberwachung SG2 geht es nicht…zieht mal den 2-poligen Stecker von der Brenner-Platine…der Brenner geht nach einiger Zeit auf Störung…sollte mein Radialventilator einmal klappern….baue ich die Gleitlager aus und mache mir neue auf der Drehmaschine…weil die 120.-€ sind mir eindeutig zuviel für so ein klappriges Neuteil! (geplante Obsoleszenz?)

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Neue Lager werden nix helfen das Spiel ist Axial.
Eigendlch hätte ich als Axiallager eine Wellenscheibe erwartet um den Anker zu stabilisieren, vieleicht ist ja auch Lüfterseitig eine drinnen und es fehlen die Einstellscheiben.
Mit dem Axialspiel kann jedenfalls nur per Zufall funktionieren.
Als geplante Obsoleszenz würd ich das nicht bezeichnen weils schon bei neuen Lüfter auftritt.
Könnte natürlich auch diletantisch ausgeführt sein die Schwachstelle

Ein liegt auf der Hand, der Lüfter ist das billigste was bei EBM zu bekommen war.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Neue Lager werden nix helfen das Spiel ist Axial.
Eigendlch hätte ich als Axiallager eine Wellenscheibe erwartet um den Anker zu stabilisieren, vieleicht ist ja auch Lüfterseitig eine drinnen und es fehlen die Einstellscheiben.
Mit dem Axialspiel kann jedenfalls nur per Zufall funktionieren.
Als geplante Obsoleszenz würd ich das nicht bezeichnen weils schon bei neuen Lüfter auftritt.
Könnte natürlich auch diletantisch ausgeführt sein die Schwachstelle

Ein liegt auf der Hand, der Lüfter ist das billigste was bei EBM zu bekommen war.

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Yup,
der für 90€ ist mir auch schon über den Weg gelaufen. Aber wie gesagt, ich favorisiere den RLD85/0034-3025LH und ja, ich hatte das mal ausgemessen, die Lüftergehäuse sind gleich ( bezüglich Original-Atmos). Der Originalmotor ist 115mm breit, beim RLD85/0034-3025LH sind 129mm angegeben. Im Brennergehäuse sind 135mm Platz, müsste also gehen. Allerdings sind die 129mm bei der Version ohne SG2 angegeben. Aber für mich sieht das auf dem Bild so aus als wenn diese „Kappe“ gegen den SG2 getauscht wird, also die Sache nicht viel breiter wird. Und wenn´s gar nicht passt, würde ich in die Abdeckung mit der Lochkreissäge ein schönes Loch in der Seite ausparen…
Aber das ganze werde ich erst in Angriff nehmen wenn ich wirklich einen Motor brauche oder das Geld extrem locker sitzt. Apropos: bis jetzt habe ich auch noch keinen Preis für den RLD85/0034-3025LH in Erfahrung bringen können, schon gar nicht mit SG2. Die Kommunikation mit Papst bzw. der Vertretung in Hamburg ist recht mühselig.
Vorerst werde ich mal Michis „Feldverschiebung“ testen, danke nochmal dafür.
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Yup,
der für 90€ ist mir auch schon über den Weg gelaufen. Aber wie gesagt, ich favorisiere den RLD85/0034-3025LH und ja, ich hatte das mal ausgemessen, die Lüftergehäuse sind gleich ( bezüglich Original-Atmos). Der Originalmotor ist 115mm breit, beim RLD85/0034-3025LH sind 129mm angegeben. Im Brennergehäuse sind 135mm Platz, müsste also gehen. Allerdings sind die 129mm bei der Version ohne SG2 angegeben. Aber für mich sieht das auf dem Bild so aus als wenn diese „Kappe“ gegen den SG2 getauscht wird, also die Sache nicht viel breiter wird. Und wenn´s gar nicht passt, würde ich in die Abdeckung mit der Lochkreissäge ein schönes Loch in der Seite ausparen…
Aber das ganze werde ich erst in Angriff nehmen wenn ich wirklich einen Motor brauche oder das Geld extrem locker sitzt. Apropos: bis jetzt habe ich auch noch keinen Preis für den RLD85/0034-3025LH in Erfahrung bringen können, schon gar nicht mit SG2. Die Kommunikation mit Papst bzw. der Vertretung in Hamburg ist recht mühselig.
Vorerst werde ich mal Michis „Feldverschiebung“ testen, danke nochmal dafür.
Grüße
Jörn

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Jörn,

gibst Du bitte mal Info, ob bei Dir dann die 2 Unterlegscheiben auch was gebracht haben? Würde ich mir dann am Wochenende ggf. bei mir auch vornehmen.

Viele Grüße und Dank

Heiko

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Jörn,

gibst Du bitte mal Info, ob bei Dir dann die 2 Unterlegscheiben auch was gebracht haben? Würde ich mir dann am Wochenende ggf. bei mir auch vornehmen.

Viele Grüße und Dank

Heiko

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Heiko,
vor dem WE werde ich das nicht durchziehen. Ehrlich gesagt, traue ich mich auch nicht so richtig. Mein Lüfter läuft im Moment ruhig. Ich kann das Geräusch generieren, indem ich an der Welle leichten Druck ausübe. Aber wie schon mal gesagt, er läßt mich in Ruhe also laß ich ihn auch in Ruhe. Never change a running system Wenn´s über mich kommt, oder mein Lüfter so laut wird wie der Vorgänger, geh ich dabei und poste dann.
Sonst schieb du doch mal ein Scheibchen dazwischen, bei dir scheint ja Handlungsbedarf gegeben
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Heiko,
vor dem WE werde ich das nicht durchziehen. Ehrlich gesagt, traue ich mich auch nicht so richtig. Mein Lüfter läuft im Moment ruhig. Ich kann das Geräusch generieren, indem ich an der Welle leichten Druck ausübe. Aber wie schon mal gesagt, er läßt mich in Ruhe also laß ich ihn auch in Ruhe. Never change a running system Wenn´s über mich kommt, oder mein Lüfter so laut wird wie der Vorgänger, geh ich dabei und poste dann.
Sonst schieb du doch mal ein Scheibchen dazwischen, bei dir scheint ja Handlungsbedarf gegeben
Grüße
Jörn

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Hast du den alten Lüfter noch? ^^

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Hast du den alten Lüfter noch? ^^

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Nee, leider nicht. Der wurde auf Garantie „getauscht“.
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Nee, leider nicht. Der wurde auf Garantie „getauscht“.
Grüße
Jörn

lp900 antwortete vor 10 Jahren
Joern68:
Yup,
der für 90€ ist mir auch schon über den Weg gelaufen. Aber wie gesagt, ich favorisiere den RLD85/0034-3025LH und ja, ich hatte das mal ausgemessen, die Lüftergehäuse sind gleich ( bezüglich Original-Atmos). Der Originalmotor ist 115mm breit, beim RLD85/0034-3025LH sind 129mm angegeben. Im Brennergehäuse sind 135mm Platz, müsste also gehen. Allerdings sind die 129mm bei der Version ohne SG2 angegeben. Aber für mich sieht das auf dem Bild so aus als wenn diese „Kappe“ gegen den SG2 getauscht wird, also die Sache nicht viel breiter wird. Und wenn´s gar nicht passt, würde ich in die Abdeckung mit der Lochkreissäge ein schönes Loch in der Seite ausparen…
Aber das ganze werde ich erst in Angriff nehmen wenn ich wirklich einen Motor brauche oder das Geld extrem locker sitzt. Apropos: bis jetzt habe ich auch noch keinen Preis für den RLD85/0034-3025LH in Erfahrung bringen können, schon gar nicht mit SG2. Die Kommunikation mit Papst bzw. der Vertretung in Hamburg ist recht mühselig.
Vorerst werde ich mal Michis „Feldverschiebung“ testen, danke nochmal dafür.
Grüße
Jörn

Der ist es auch, aber ich habe noch nirgends eine Bezugsquelle gefunden, denn ich wollte mir das Teil auch hinlegen,

Wäre schön, wenn wir wüßten, wo man das Ding kaufen kann.

Hajo: übrigens bei mir dröhnt das Teil von Anfang an, manchmal wie ein Russenpanzer, gut daß die Anlage im Nebengebäude ist.

lp900 antwortete vor 10 Jahren
Joern68:
Yup,
der für 90€ ist mir auch schon über den Weg gelaufen. Aber wie gesagt, ich favorisiere den RLD85/0034-3025LH und ja, ich hatte das mal ausgemessen, die Lüftergehäuse sind gleich ( bezüglich Original-Atmos). Der Originalmotor ist 115mm breit, beim RLD85/0034-3025LH sind 129mm angegeben. Im Brennergehäuse sind 135mm Platz, müsste also gehen. Allerdings sind die 129mm bei der Version ohne SG2 angegeben. Aber für mich sieht das auf dem Bild so aus als wenn diese „Kappe“ gegen den SG2 getauscht wird, also die Sache nicht viel breiter wird. Und wenn´s gar nicht passt, würde ich in die Abdeckung mit der Lochkreissäge ein schönes Loch in der Seite ausparen…
Aber das ganze werde ich erst in Angriff nehmen wenn ich wirklich einen Motor brauche oder das Geld extrem locker sitzt. Apropos: bis jetzt habe ich auch noch keinen Preis für den RLD85/0034-3025LH in Erfahrung bringen können, schon gar nicht mit SG2. Die Kommunikation mit Papst bzw. der Vertretung in Hamburg ist recht mühselig.
Vorerst werde ich mal Michis „Feldverschiebung“ testen, danke nochmal dafür.
Grüße
Jörn

Der ist es auch, aber ich habe noch nirgends eine Bezugsquelle gefunden, denn ich wollte mir das Teil auch hinlegen,

Wäre schön, wenn wir wüßten, wo man das Ding kaufen kann.

Hajo: übrigens bei mir dröhnt das Teil von Anfang an, manchmal wie ein Russenpanzer, gut daß die Anlage im Nebengebäude ist.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Ich hab erfolglos gesucht, es so als währ der Ventilator ausschließlich in OEM Versionen erhältlich welche sich die jeweiligern Hersteller von EBM/Ziehl herstellen lassen.
Es ist ja auch irgendwo logisch, die 4 Varianten im PDF sind ja auch mit unvollständigen Nummer eingetragen und würden so noch keinen fertigen Ventilator ergeben.

Ich werde auch mit sicherheit keinen Lüfter kaufen wenn der im A25 mal die Krätsche macht, es kann nur der Motor kaputt gehen und das ist wie erwähnt ein simpler Spaltpolmotor der vieleicht 20 Euro kostet.
Der rest ist basteln wie immer beim Atmos.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Ich hab erfolglos gesucht, es so als währ der Ventilator ausschließlich in OEM Versionen erhältlich welche sich die jeweiligern Hersteller von EBM/Ziehl herstellen lassen.
Es ist ja auch irgendwo logisch, die 4 Varianten im PDF sind ja auch mit unvollständigen Nummer eingetragen und würden so noch keinen fertigen Ventilator ergeben.

Ich werde auch mit sicherheit keinen Lüfter kaufen wenn der im A25 mal die Krätsche macht, es kann nur der Motor kaputt gehen und das ist wie erwähnt ein simpler Spaltpolmotor der vieleicht 20 Euro kostet.
Der rest ist basteln wie immer beim Atmos.

lp900 antwortete vor 10 Jahren

„ein simpler Spaltpolmotor“

welcher und wo kriegt man den her? Das Problem ist doch, wenn der Lüfter ausfällt, dann wird es kalt, und ob man dann lange Zeit hat, das bezweifele ich……………

lp900 antwortete vor 10 Jahren

„ein simpler Spaltpolmotor“

welcher und wo kriegt man den her? Das Problem ist doch, wenn der Lüfter ausfällt, dann wird es kalt, und ob man dann lange Zeit hat, das bezweifele ich……………

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Natürlich ist es praktisch wenn man vorher weiß welcher Typ passt.
Muss ihn hald einer Zerlegen.
Ich zerlege ihn bestenfalls am Ende der Heizsaison.
Man muss auch bedenken das an soeinem Motor, wenn die Spule nicht grade abbrennt nur die Lager kaputt gehen.
Also ist es auch interessant nachzusehen welche Motoren passende Lagerböcke haben. Dis lassen sich in einer Stunde wechseln.
Die Lager haben ansich einen Fettvorrat und halten locker 10Jahre, wenn auch Fett drinnen ist, aber das unstell ich jetzt keinem.

rcscomp antwortete vor 10 Jahren

Natürlich ist es praktisch wenn man vorher weiß welcher Typ passt.
Muss ihn hald einer Zerlegen.
Ich zerlege ihn bestenfalls am Ende der Heizsaison.
Man muss auch bedenken das an soeinem Motor, wenn die Spule nicht grade abbrennt nur die Lager kaputt gehen.
Also ist es auch interessant nachzusehen welche Motoren passende Lagerböcke haben. Dis lassen sich in einer Stunde wechseln.
Die Lager haben ansich einen Fettvorrat und halten locker 10Jahre, wenn auch Fett drinnen ist, aber das unstell ich jetzt keinem.

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Freunde des Brummkreisels….
ich hab jetzt mal die Scheibchenversion probiert und hab zwei dünne Unterlegscheiben unter den Lagerbock lüfterseitig montiert.

Leider mit nicht zufriedenstellendem Ergebnis. Lüfter war durchgehend zu laut. Dann hab ich die Scheiben auf der anderen Seite unter dem Bock montiert. Das war schon viel besser, dann hab ich noch die Drehzahl von 100 auf 99 Prozent reduziert und bis jetzt ist die Gräuschkulisse i.O. Die Verbrennung scheint mit der Drehzahl auch OK, zumindest optisch. Messen kann ich nix…
Heiko, wie ist es denn bei Dir weiter gegangen….?
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Freunde des Brummkreisels….
ich hab jetzt mal die Scheibchenversion probiert und hab zwei dünne Unterlegscheiben unter den Lagerbock lüfterseitig montiert.

Leider mit nicht zufriedenstellendem Ergebnis. Lüfter war durchgehend zu laut. Dann hab ich die Scheiben auf der anderen Seite unter dem Bock montiert. Das war schon viel besser, dann hab ich noch die Drehzahl von 100 auf 99 Prozent reduziert und bis jetzt ist die Gräuschkulisse i.O. Die Verbrennung scheint mit der Drehzahl auch OK, zumindest optisch. Messen kann ich nix…
Heiko, wie ist es denn bei Dir weiter gegangen….?
Grüße
Jörn

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Jörn, Hallo Kollegen,

hatte ja versprochen, auch noch die Erfahrungen bei mir zu posten.

Habe auch die Variante mit dem Kabelschuh von Michi probiert, hat bei mir leider nicht funktioniert. Da der Lüfter immer lauter wurde und sich anhörte, als ob er immer unrunder laufen würde (Drehzahlmesser meinte nein, Ohr ja), hatte ich die Faxen irgendwann letzten Sonntag dicke.

Neuen Lüfter bestellt und innerhalb von 24 h hatte ich ihn Dank Herrn Reimannn/Herrn Mehle von Atmos Rentzsch daheim (herzlichen Dank auch noch einmal hier dafür).

Eingebaut, schön mit Wasserwaage dabei ausgerichtet (die Bohrungen/Halterungen sind wohl deshalb bewusst in Schlitzform) und was soll ich sagen – beim ersten Start war ich erschrocken, weil ich dachte, er läuft gar nicht!

Mit den 700 U/Min. in der Startphase war in meinem Keller nix mehr zu hören – deshalb im ersten Moment sofort die Brennerabdeckung abgenommen, ob er überhaupt dreht – tat er doch.
Und beim Betrieb mit den 2.800 U/Min. nur ein Rauschen zu hören, wie man es bei Brennern von Ölheizungen vielleicht kennt.

Mein originaler Lüfter muss gleich bei Auslieferung einen Schlag weggehabt haben, denn diese Ruhe kannte ich in den 2,5 Jahren nicht. Deshalb hat die Variante mit den Unterschlegscheiben wahrscheinlich dann auch nichts mehr gebracht, der war wohl einfach von Anfang an schon hin (zuviel Spiel).

So wie ich mit dem ersten Lüfter Pech hatte, habe ich vielleicht mit dem Austausch nun Glück gehabt, wenn er so geräuschlos läuft. Jörn, Dein Austausch macht ja trotzdem etwas Lärm, wie ich Dich verstand.

Schönes Wochenende

Heiko

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Jörn, Hallo Kollegen,

hatte ja versprochen, auch noch die Erfahrungen bei mir zu posten.

Habe auch die Variante mit dem Kabelschuh von Michi probiert, hat bei mir leider nicht funktioniert. Da der Lüfter immer lauter wurde und sich anhörte, als ob er immer unrunder laufen würde (Drehzahlmesser meinte nein, Ohr ja), hatte ich die Faxen irgendwann letzten Sonntag dicke.

Neuen Lüfter bestellt und innerhalb von 24 h hatte ich ihn Dank Herrn Reimannn/Herrn Mehle von Atmos Rentzsch daheim (herzlichen Dank auch noch einmal hier dafür).

Eingebaut, schön mit Wasserwaage dabei ausgerichtet (die Bohrungen/Halterungen sind wohl deshalb bewusst in Schlitzform) und was soll ich sagen – beim ersten Start war ich erschrocken, weil ich dachte, er läuft gar nicht!

Mit den 700 U/Min. in der Startphase war in meinem Keller nix mehr zu hören – deshalb im ersten Moment sofort die Brennerabdeckung abgenommen, ob er überhaupt dreht – tat er doch.
Und beim Betrieb mit den 2.800 U/Min. nur ein Rauschen zu hören, wie man es bei Brennern von Ölheizungen vielleicht kennt.

Mein originaler Lüfter muss gleich bei Auslieferung einen Schlag weggehabt haben, denn diese Ruhe kannte ich in den 2,5 Jahren nicht. Deshalb hat die Variante mit den Unterschlegscheiben wahrscheinlich dann auch nichts mehr gebracht, der war wohl einfach von Anfang an schon hin (zuviel Spiel).

So wie ich mit dem ersten Lüfter Pech hatte, habe ich vielleicht mit dem Austausch nun Glück gehabt, wenn er so geräuschlos läuft. Jörn, Dein Austausch macht ja trotzdem etwas Lärm, wie ich Dich verstand.

Schönes Wochenende

Heiko

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Na, das ist doch Prima!
Du hast Recht, mein Austausch ist nicht 100% zufriedenstellend. Der Motor war ja auf Garantie schon mal getauscht und schon ein wenig besser, nach ein paar Tagen machte er aber auch zu viel Lärm. Jetzt ist er erträglich und macht zumindest nicht plötzlich (in der Nacht) sein Brummkonzert. Drei Fragen hätte ich an dich:
Was meinst du mit Langlöchern? bei mir sind nur unten Schlitze, damit man besser auf die Schrauben kommt, oben sind normale Löcher, ausrichten ist da kaum möglich.
Ist der Motor baugleich mit deinem alten, oder wurde da evtl. was geändert, bzw. hat er dieselbe Typenbezeichnung?
Was muß man bezahlen für so ein Motörchen original von der Atmos-Zentrale?
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Na, das ist doch Prima!
Du hast Recht, mein Austausch ist nicht 100% zufriedenstellend. Der Motor war ja auf Garantie schon mal getauscht und schon ein wenig besser, nach ein paar Tagen machte er aber auch zu viel Lärm. Jetzt ist er erträglich und macht zumindest nicht plötzlich (in der Nacht) sein Brummkonzert. Drei Fragen hätte ich an dich:
Was meinst du mit Langlöchern? bei mir sind nur unten Schlitze, damit man besser auf die Schrauben kommt, oben sind normale Löcher, ausrichten ist da kaum möglich.
Ist der Motor baugleich mit deinem alten, oder wurde da evtl. was geändert, bzw. hat er dieselbe Typenbezeichnung?
Was muß man bezahlen für so ein Motörchen original von der Atmos-Zentrale?
Grüße
Jörn

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Jörn,

Frage 1 – Löchers: unten sind ja Schlitze (senkrecht), oben längliche Führungen, 1 cm lang und diagonal. War beim alten Gebläse aber auch schon so.

Frage 2 – Typ: ischt der gleiche, den ich schon drin hatte, habe ich auch bei der Gelegenheit vor dem Einbau kontrolliert.

Frage 3 – Tarif: knapp 150,- € inkl. Versand. Nicht billig, aber mein Nervenkostüm war es mir dann doch wert (wahrscheinlich hätte der alte noch lange gehalten – dient jetzt als Ersatz für den worst case).

Der alte hatte ca. 2 mm Spiel auf der Längsachse und so wie sich änhörte, hat er entweder im Lackerblock oder der eigentliche Lüfter in seinen Gehäuse gearbeitet.

Schönes Wochenende Dir noch

Heiko

hs007 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Jörn,

Frage 1 – Löchers: unten sind ja Schlitze (senkrecht), oben längliche Führungen, 1 cm lang und diagonal. War beim alten Gebläse aber auch schon so.

Frage 2 – Typ: ischt der gleiche, den ich schon drin hatte, habe ich auch bei der Gelegenheit vor dem Einbau kontrolliert.

Frage 3 – Tarif: knapp 150,- € inkl. Versand. Nicht billig, aber mein Nervenkostüm war es mir dann doch wert (wahrscheinlich hätte der alte noch lange gehalten – dient jetzt als Ersatz für den worst case).

Der alte hatte ca. 2 mm Spiel auf der Längsachse und so wie sich änhörte, hat er entweder im Lackerblock oder der eigentliche Lüfter in seinen Gehäuse gearbeitet.

Schönes Wochenende Dir noch

Heiko

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Heiko,
danke dir für die Rückmeldung. Ist ja interessant, bei mir sind oben defintiv normale Löcher. Ob der erste Rund- oder Langlöcher hatte weiß ich nicht. Inwischen hab ich die Scheiben wieder raus genommen. Wurde heute wieder lauter. Jetzt „fahr“ ich ihn wieder im original Zustand, ohne Scheiben und mit 100% Drehzahl und er ist ruhig…. Irgendwie alles nicht das wahre…
Grüße
Jörn

Joern68 antwortete vor 10 Jahren

Hallo Heiko,
danke dir für die Rückmeldung. Ist ja interessant, bei mir sind oben defintiv normale Löcher. Ob der erste Rund- oder Langlöcher hatte weiß ich nicht. Inwischen hab ich die Scheiben wieder raus genommen. Wurde heute wieder lauter. Jetzt „fahr“ ich ihn wieder im original Zustand, ohne Scheiben und mit 100% Drehzahl und er ist ruhig…. Irgendwie alles nicht das wahre…
Grüße
Jörn

Hubschrauber antwortete vor 7 Monaten

Jetzt brauchen wir noch einen Hinweis auf den Gebläse Drehzahlgeber.
Ist anscheinend ein Magnetrotor mit Hallgeber.
Wer könnte sowas anbieten?

Hubschrauber antwortete vor 2 Wochen

so den Ventilator habe ich zerlegt , es war tatsächlich das Axialspiel zu groß. Die Kunsststoffscheiben habe ich durch Messinghülsen ersetzt !

Anhänge