Hubschrauber antwortete vor 1 Monat

Hat schon wer den Energieverbrauch vom Laddomat mit HE-Pumpe erfaßt ? Sollen 80% möglich sein laut Werbung.Die Grundfos UPS 25-60 braucht auf Stufe 3 ja 110 Watt.
Die Witapumpe vom Pumpendiscounter soll nur 5-55 Watt brauchen.(Glaube die paßt nicht)
Die Grundfos UPM3L Flex – AS-75PH AZA soll passen. Max 75 Watt
https://www.pumpendiscounter.de/ReigaGbR-p16794h1001s998-Grundfos-UPM3-AUTO-L.html



Anhänge
flugzeug2 Schrieb vor 2 Monaten

Hi

Würde die Pumpe auch in die Rücklaufanhebung von esbe passen?

Mfg

Hubschrauber Schrieb vor 2 Monaten

Nein ESBE mit Wilo paßt nicht.
Was für eine Wilo ?

flugzeug2 Schrieb vor 2 Monaten

Jetzt habe ich aber auch ne Wilo Pumpe im Esbe drinnen

Hubschrauber Schrieb vor 2 Monaten

Um auf die hier oft angesprochenen „Laddomaten“ zu kommen, ich habe mit diesen RL-Anhebegruppen nicht die positivsten Erfahrungen gemacht!

Wenn man sich den Wasserweg in den diversen Laddomat Ausführungen ansieht merkt man sehr schnell dass da auch die stärkste Pumpe nicht viel mehr bewirken kann da sie hydraulisch völlig abgewürgt wird.

Bei einem realen Preisvergleich zwischen einer aus Mischer und Pumpe + diversen Zubehörteilen aufgebauten RL-Anhebegruppe schneiden die diversen Laddomat RL-Anhebegruppen ebenfalls grottenschlecht ab.

Zusätzlich kann man mit einer mischergeregelten RL-Gruppe mehrere Funktionen einfach unter einen Hut bringen (Restwärmenutzung etc) und wenn im Laddomat die Patrone mal streikt (auch nicht gerade selten) mach ich den Mischer händisch auf und lass den Kessel das Hüpfen abgewöhnen!

schreibt
Hannes ESBG

Leibig Stefan Schrieb vor 4 Wochen

Ich habe die Wita drin und die läuft mit 35w

1 Antworten
Hubschrauber antwortete vor 1 Monat

den alten Grundfos Laddomat 21 gegen einen Laddomat 21 mit Wilo Yonos Para 25/7.5-RKC WM getauscht.

Stromverbrauch gesenkt von 110W auf 30W. Die Wilo schafft spielend den Wärmetransport

(auf Stufe I bis II ) vom Atmos D20P (Pelletbetrieb) in den 1.600L Pufferspeicher.