Fragen und AntwortenLob an unsere User im Nachbar Forum
Matze antwortete vor 12 Jahren

Ein Lob an unsere User die sich im anderen Forum (HTD) recht wacker zur Wehr setzen. Sie unterstützen sich gegenseitig ohne das der Gegner merkt das sie doch hier beheimatet sind. Durch einen Link war ich dort gelandet und habe mal geblättert.
Diesen Schlagabtausch zu lesen bringt einem zum schmunzeln, mit welchen falschen Argumenten manche versuchen zu punkten. Dann brauchen sich User die einen HB suchen nicht zu wundern, wenn ihnen solche Märchen aufgetischt werden, bei jedem reinigen muß die Keramik ausgebaut werden etc.



9 Antworten
daibutsu antwortete vor 12 Jahren
juergen:
ohne das der Gegner merkt das sie doch hier beheimatet sind.

Wieso sollen sie das nicht merken? Im Gegenteil, sie sollen. Die Tatsache, dass sich hier -zig, wenn nicht gar hunderte hoch zufriedener Atmosheizer tummeln, ist doch ein Argument, das schlagender gar nicht sein könnte. Und man wird hier auch nicht ständig angepflaumt (naja, meistens jedenfalls…)

juergen antwortete vor 12 Jahren

ich wollte es so verstanden haben. Die User die dort positiv diskutieren haben alle einen Atmos, also muß was positives an diesem Kessel sein und das was sie vorbringen hat Hand und Fuß. Sie besitzen „ein solides Fachwissen einschließlich Arbeitsweise über ihren Kessel“.
Das sie sich hier in unserem Forum aber gegenseitig Wissen aneignen so möchte ich es mal bezeichnen ist dort zum Vorteil im Vorbringen von Argumenten.

Hahneko antwortete vor 12 Jahren

Das Nachbarforum ist kaum noch zu ertragen. Einige Platzhirsche verteidigen ihr Territorium auf das Hartnäckigste. Und jeder, der sich noch vor Austragvergabe noch ein anderes Angebot einholen oder sich im Netz umsehen und informieren will, wird gnadenlos als Geizhals hingestellt.
Und wenn sie könnten, würde das Atmos-Forum ohnehin verboten. Können sie aber nicht

Hahneko

daibutsu antwortete vor 12 Jahren
Hahneko:

Und wenn sie könnten, würde das Atmos-Forum ohnehin verboten. Können sie aber nicht

Warts ab. Die handwerklichen Besitzstandswahrer und -vermehrer-Lobby hat es z.B. auch bei PCs geschafft, dass gesetzlich keiner unterhalb eines Büromaschinenmechanikers was dran machen darf. Ich (Firma) darf an meinem PC noch nicht mal ne Grafikkarte wechseln, ohne mich strafbar zu machen.
Die HKL-Branche hätte bestimmt auch gern ein Gesetz, nach dem der Heizungsraum zu versiegeln ist und nur vom Meistä betreten werden darf. Ich seh schon den Rechnungsposten: Heizraum entsiegeln, Türverriegelung entsichern und Raum betretbar machen —- € 195,- …

Hahneko antwortete vor 12 Jahren

daibutsu,

es stimmt schon, daß bei gewerblich genutzen PC´s etwas andere Auflagen gelten als bei Privatcomputer. Das trifft besonders auf Software zu. Eine Firma kann es sich nicht leisten, eine nicht lizensierte Word-Update-Version für 20 Euro zu installieren. Wenn da Unregelmäßigkeiten PCs sichergestellt oder überprüft werden, dann wird es richtig teuer. Bei Privat-PCs ist das natürlich auch illegal, aber wo kein Kläger, da kein Richter.

Aber in der SHK-Branche? Alles, was im Heizungskeller steht, habe ich gekauft und das ist mein Eigentum! Und damit mache ich, was ich will. Logisch, daß ich nicht an Gasleitungen bastle. Aber wenn ich meine (legal gekaufte) Regeleinheit an meine Bedürfnisse anpasse, dann ist das meine Sache.

Wenn deine Befürchtungen eintreten, dann darf ich ohne Beaufsichtigung eines SHK-Meisters nicht mal mehr Holz nachlegen…

Internet bedeutet totale Information. Wenn man sieht, wie schwer es der Kripo fällt, in diesem Medium Urheber zu finden (z.B. Kinderpornos), soll sie dann wirklich jemanden wegen eines Tipps zur optimalen Kesseleinstellung ermitteln?

Das werden wir hoffentlich nicht erleben.

Hahneko

daibutsu antwortete vor 12 Jahren
Hahneko:
Das trifft besonders auf Software zu.

Eben nicht. Die Begründung war hauptsächlich, dass sich Laien beim Herumbauen an der Hardware einen Stromschlag holen – ist ja ein Elektrogerät. (Ich habe mich schon immer gefragt, wie dämlich man eigentlich sein muss, um sein Goldkettchen so ins Schaltnetzteil gefummelt zu bekommen, dass man eine gebretzelt kriegt. Aber das wird wohl auf ewig das Geheimnis der Lobby bleiben, die dieses Gesetz durchgedrückt hat.)

Wenn deine Befürchtungen eintreten, dann darf ich ohne Beaufsichtigung eines SHK-Meisters nicht mal mehr Holz nachlegen…

Nein, natürlich nicht. Durch ungeprüften und damit illegalen Brennstoff und unsachgemäßes Auflegen könnte sich ja der Feinstaubgehalt des Abgases erhöhen. Und Feinstaub, das ist ja inzwischen bekannt, ist schlimmer als Tschernobyl. Vor allem der aus Holzvergasern, wo Atmos draufsteht. Aber das Schlimmste ist doch, dass sich nur wegen diesen inkompetenten Selberauflegern der Meistä den neuen M5 erst nächsten Monat kaufen kann.

Hahneko antwortete vor 12 Jahren

Lach mich weg!

Und noch einen staatlichen Hoheitsauftrag kann der SHK-Fachmann dann gleich noch mitübernehmen: Das Festlegen und Eintreiben der (noch neu einzuführenden) Brennstoff- und Feinstaub-Abgassteuer… Lange sieht der Fiskus nicht mehr untätig zu, wie ihm durch Holzheizen jährlich Millionen von Mineralöl- und Erdgassteuer durch die Lappen geht. Und wer dann noch einen Baum im Garten fällt und unangemeldet im Kachelofen verschwinden läßt, der erfüllt sofort den Straftatbestand der Steuerhinterziehung… tolle Aussichten.

Hahneko

juergen antwortete vor 12 Jahren

Die Gas/Öl Lobby hat doch schon eingegriffen durch ihre Vernetzung der oberen Etagen als sie merkten das durch ihre Preisanhebung der kleine Mann sich eine andere billigere Heizmöglichkeit suchte. Ergebnis: Holzpreis steigt ist zwar auch auf dem geflügelten Wort zu verdanken: Nachfrage reguliert den Preis. Wir sind auf dem besten Weg zu einer Inflation.

Matze antwortete vor 12 Jahren

@Jürgen,

die Inflation haben wir seit Einführung des Euros in allen Bereichen übergeholfen bekommen
Nicht die Nachfrage reguliert den Preis sondern der Preis reguliert jetzt die Nachfrage.

Die oberen Taschen werden immer praller und uns kleinen wird der letzte Cent noch aus dem Ar… gezogen.

Armes Deutschland

Gruß Matze