Fragen und AntwortenNachtabsenkung oder ganz Aus
haeuslsaniererin antwortete vor 12 Jahren

Hallo,

immer wieder wird diskutiert und gerätselt, ob man die Heizung nachts auf Absenkung stellt oder ganz aus.was ist da besser ???
Oder tagsüber, wenn keiner zu Hause ist.
Ist es nun besser, den Raum immer auf einer Tempertur zu halten, oder die Heizung abzuschalten und erst einzuschalten wenn man zu Hause ist und dann heizen ??!!



17 Antworten
holzwurm99 antwortete vor 12 Jahren

Hallo,

also ich tendiere zu Abgesenkter Betrieb weil, du es sowie so nicht in 20 min warm hast bei dir im beispiel Wohnzimmer, also ich habe Abgesengter Betrieb bei mir im Haus und habe 1600 Liter Puffer bei einen DC-18-SR und ich werde meine Puffer erweitern kann ich schon nach ca 4,5 Monaten sagen aber (wenn es minus 10 oder so ungefähr sind da reicht der Puffer keine 24 Stunden, sondern 23 Stunden knapp.

Manfred antwortete vor 12 Jahren

Bei Holzheizung ist Nachtabsenkung in der Regel überflüssig.

Am besten Pumpenabschaltung und mischer geschlossen halten.

In der Früh sind die Heizkörper ziemlich schnell warm durch

heißes Wasser und somit auch schnell die Zimmertemperatur.

Am besten selbst ausprobieren, ich war selbst überrascht

geht bestens und spare Energie.

Kessel 1: DC50GSE, PS 5200 ltr, Prim.KS40-1, Sec.LC, Start.ASU Timer, WT-Reinigunghebel
Kessel 2: Buderus G105U,17kw Öl,WWB 300 ltr.
Regelung: RLA Centra Mischer ZG 32
Puffervolumen: Gruß Manfred
schnitzel123 antwortete vor 12 Jahren

Na gut das werd ich probieren.

Andere Frage. Was ist besser: Puffer-Kessel-Heizkreis zusammen oder Drucklosen Pufferspeicher mit Wärmetauschern. abgesehen davon wenn die Heizung kalt,daß ich gleich in den Heizkreis Kesselwärme abgebe.

holzsammler antwortete vor 12 Jahren
Manfred:
Bei Holzheizung ist Nachtabsenkung in der Regel überflüssig.

Am besten Pumpenabschaltung und mischer geschlossen halten.

In der Früh sind die Heizkörper ziemlich schnell warm durch

heißes Wasser und somit auch schnell die Zimmertemperatur.

Am besten selbst ausprobieren, ich war selbst überrascht

geht bestens und spare Energie.

Da stimme ich völlig mit Deiner Meinung überein,23 Uhr hat auch die Heizung komplett Nachtruhe und früh wird über die Wärme des Puffer geheizt.
Gruß holzsammler

Manfred antwortete vor 12 Jahren
23 Uhr hat auch die Heizung komplett Nachtruhe und früh wird über die Wärme des Puffer geheizt.

Und das schone daran ist die lautlose Wohnungsaufheizung bis auf knackgerausche der Heizungsrohre

Kessel 1: DC50GSE, PS 5200 ltr, Prim.KS40-1, Sec.LC, Start.ASU Timer, WT-Reinigunghebel
Kessel 2: Buderus G105U,17kw Öl,WWB 300 ltr.
Regelung: RLA Centra Mischer ZG 32
Puffervolumen: Gruß Manfred
juergen antwortete vor 12 Jahren
schnitzel123:
Na gut das werd ich probieren.

Andere Frage. Was ist besser: Puffer-Kessel-Heizkreis zusammen oder Drucklosen Pufferspeicher mit Wärmetauschern. abgesehen davon wenn die Heizung kalt,daß ich gleich in den Heizkreis Kesselwärme abgebe.

Diese Frage wurde hier schon mal diskutiert. Aber ich denke das 99 % der User hier die erste Variante besitzen. Allerdings zusammen nicht ganz Puffer Kessel ist ein Kreis und Puffer Heizung ist auch ein Kreis dazwischen liegt aber ein Mischer alles aber doch miteinander ein Drucksystem.
Das letztere Variante welche Du ansprichst die betreibe ich:
Während im Drucklosen Kreis Puffer – Kessel – Wärmetauscher man sagt es könne durch Sauerstoff Gehalt sich nachteilig auf das System auswirken. Wärmetauscher – Heizung ist Druck Kreislauf.
Da man immer sehen muß wie man wo seine Bauteile bekommen kann habe ich die Puffer sehr billig erstanden.
Ja diese Nachtabsenkung praktiziere ich noch nicht mit Abschaltung, sonder gehe runter auf rund 30° abhängig vom Außenfühler. Da unsere Tochter Schichdienst hat, müßte ich laufen die Schalt Uhr stellen und sie arbeitet auch gerne noch nach Schichtdienst zu hause und wenn es dann schon kalt wäre…. Wir haben schon darüber gesprochen versuchsweise zu probieren, wie heißt es immer so schön: wir stehen in Verhandlungen und suchen nach einer Kompromiß Lösung.

gonzotp antwortete vor 12 Jahren

Noch einmal zum Nachlesen:

http://www.ahok.de/dt/Nachtabsenkung.html

Kann sich jeder selbst seine Meinung bilden.

Gruß Torsten

daibutsu antwortete vor 12 Jahren
gonzotp:
Noch einmal zum Nachlesen:

http://www.ahok.de/dt/Nachtabsenkung.html

Kann sich jeder selbst seine Meinung bilden.

Meine gebildete Meinung sieht so aus: Ich lasse die Regelung nachts die Pumpe zwischen 0 und 6 Uhr ausschalten. Bei Temperaturen um 0 Grad hat das zur Folge, dass morgens noch ziemlich genau ein ganzer 1000 l Puffer mehr vorhanden ist, wobei die Wohnung um 6 noch klar über 16 Grad liegt. Das sind auf jeden Fall erheblich mehr als die auf obiger Website errechneten 3 irgendwas Prozent…

Eine klassische Nachtabsenkung mit 16 Grad Einstellwert bringt bei weitem nicht diese Ersparnis – gegenüber Nichtabsenkung ist kaum ein Unterschied festzustellen. Ist auch kein großes Wunder, denn bei fehlendem Raumfühler wird die Raumtemperatur-Absenkung „virtuell“ über eine Absenkung der VL-Temp. gemacht. Das dürfte heute bei sehr vielen Heizungsanlagen der Fall sein – Raumfühler sind ziemlich aus der Mode gekommen, zu Recht. Allerdings sind die meisten Regelungen gar nicht in der Lage, eine nächtliche Komplettabschaltung zu machen.

Da lob ich mir die UVR: Mit ein paar Mausklicks schalten sich beliebige Funktionseinheiten zu beliebigen Zeitpunkten wochentagsdifferenziert ein und aus. Sogar die Party lässt sich via Datum voreinstellen, damit die Heizung an diesem Tag garantiert anbleibt…

Einstein81 antwortete vor 12 Jahren

Also…

unsere Anlage fährt auch ab 23 Uhr voll runter. Bedingt durch ca 35m Rohrleitung halte ich es für quatsch die Nachtabsenkung auf 20% zu stellen, Die Energie ist mehr verschwendet als sinnvoll angelegt. Dann lieber um 6 uhr morgens wieder mit 100% starten und nach ner guten stunde ist es wieder muckelich warm. Lediglich das Brauchwasser wird bereits ab 5 uhr morgens wieder geladen. So halten bei uns 8000 ltr, 94 grad Pufferwasser, bei einer beheizten Fläche von 250qm ca 32 std… Ist doch garnicht sooooo schlecht

juergen antwortete vor 12 Jahren

@ Einstein81 mit welchem Kessel Typ heizt Du das wäre noch interessant zu wissen?

Einstein81 antwortete vor 12 Jahren

Atmos DC75se, ich weiss aber noch nicht warum da ein e am ende ist…

Manfred antwortete vor 12 Jahren
Atmos DC75se, ich weiss aber noch nicht warum da ein e am ende ist…

Schau mal hier, da sind alle Kesselbezeichnung ausgeführt.

http://f3.webmart.de/f.cfm?id=2902459&r=threadview&a=1&t=3236323

Kessel 1: DC50GSE, PS 5200 ltr, Prim.KS40-1, Sec.LC, Start.ASU Timer, WT-Reinigunghebel
Kessel 2: Buderus G105U,17kw Öl,WWB 300 ltr.
Regelung: RLA Centra Mischer ZG 32
Puffervolumen: Gruß Manfred
Einstein81 antwortete vor 12 Jahren

Danke nochmal für den Link, aber da war ich schon…
Bei uns ist aber ein ventihui dran, und der Belimo regelt doch die zuluft, haben wir auch nicht…

Frank_Kraemer antwortete vor 12 Jahren

Bei mir läuft die heizung über nacht nur auf Frostüberwachung solang die Temperatur über -2°C ist.
Wenn es kälter ist stelle ich auf Nachtabsenkung um.
2 Häuser a 160 Qm (Bj. 1928 +1994) brauchen auch im Abgesenkten Betrieb eine Menge Enegie.

Frank

haeuslsaniererin antwortete vor 12 Jahren

was ihr hier aber auch immer wieder für ideen habt

könnt ich dann, falls der kessel nicht brummt, den hauptstecker ziehen bzw. ne zeitschaltuhr zwischenstecken? dann wär aber auch wirklich alles aus über nacht – oder ist das jetzt zu einfach und weiblich intuitiv gedacht?

grüssles von
der häuslsaniererin

juergen antwortete vor 12 Jahren

Ja so ist es Du kannst Steckdose eine Schaltuhr und damit Deine Kessel Anlage mit allen Zubehör wieder in Gang setzen. Aber beachte die Auf Heiz Zeit, bevor Du die Wärme im Wohnzimmer spürst. Das ganze ist eben abhängig von den Ins Bett und Auf steh Gewohnheiten der Familie; der Hausbewohner. Das abschalten kann schon eher weil die Wärme noch in den Heizkörpern steckt, aber das wieder einschalten würde mind. 1-2 Std früher programmieren.

haeuslsaniererin antwortete vor 12 Jahren

lieben dnak jürgne,
im frühjahr werd ich sicher über diese möglichkeit nachdenken.

grüssles von
der häuslsaniererin