Mathias Schäfer antwortete vor 2 Monaten

Hallo,

Habe nach unserem alten DC20GS jetzt einen GS20. Heizen ausschließlich mit Hartholz (Eiche, Buche, Birke). Unten sind Rauchgasbremsen verbaut. Beim anheizen geht die AGT bis 200 und geht im Betrieb bis 130 runter. Müsste die AGT nicht dauerhaft um die 200 sein? Die Stangen für die Primär- und Sekündärluft sind noch auf Werkseinstellungen. Würde jetzt Primär auf 7 und Sekundär auf 10 machen. Wäre das ok? Oder womit kann man die Temperatur erhöhen?

Bin relativ neu mit dem Thema.

Mit freundlichen Grüßen



3 Antworten
burns635csi antwortete vor 4 Jahren

Hallo Mathias, nein bloß nicht.

Du musst deine Primärluft öffnen und vermutlich Sekundärluft schließen.

Deine Agt ist zu niedrig.

Wie sieht die Einstellung der Drosselklappe aus?

Gruß Klaus

Kessel 1: Atmos dc30gse CO Messung
Kessel 2: Agt 100Grad Lambdacheck Prim/Sekluft gesteuert über Gust Luftwaage anti Hohlbrandplatte
Regelung: BRT GEREGELT
Puffervolumen: 2000L+500L
Mathias Schäfer Schrieb vor 4 Jahren

Also habe die Primär auf knapp 10 und Sekundär auf 5 gemacht. Gab aber kein Unterschied. War auch jetzt die zweite befeuerung. Habe keine Drosselklappe. Aber muss man nicht bei Hartholz die Primär weniger als Sekundär einstellen?

Sebastian Schierl antwortete vor 2 Monaten

Guten Morgen und frohen 3. Advent.

Ich hänge mich mal hier ran, da wir seit letzter Woche auch glückliche Gaser mit einem GS 20 sind.

Ich habe jetzt schon ein wenig hier im Forum quergelesen, habe aber trotzdem noch ein paar Fragen – und sorry falls ich Fragen dopelt stelle, aber bei der Suchfunktion war ich nicht sonderlich erfolgreich, Bedienerfehler?

Frage #1

Ich lese immer Abgastemperaturwerte, wo habt ihr die her, habt ihr Thermometer nachgerüstet, oder ist bei eurem Atmos eines verbaut? Wie kann ich eines nachrüsten? Welches kaufe ich da am besten?

Frage#2

Die Primär- und Sekundärluft wird über die Schieber auf der Rückseite eingestellt, da sollten eigentlich Anschläge, oder eine Scheibe draufgeschweist sein (so zumindest den Bildern in der Beschreibung und z.T. im Internet zu entnehmen), bei mir komischerweise nicht, lediglich eine Stange mit einer Feststellschraube. Das bringt mich zur Frage, wo ist die besagte "Null-Stellung" zum Einstellen?

Frage#3

Wenn wir schon beim Thema Lufteinstellung sind, wie stelle ich optimal ein? Es wurde schon oft erwähnt, "das muss am besten individuell gemacht werden", aber an welchen Parametern orientiert man sich?

Das war jetzt genug für’s Erste. Vielen Dank schon mal im Voraus, für eure Hilfe!

Fröhliches Antworten!

Mathias Schäfer antwortete vor 2 Monaten

Hi,
Hoffe ich kann dir helfen
Frage #1
Ein Abgasthermometer muss in das Abgasrohr um die Verbrennung zu überwachen bzw. den Wirkungsgrad. Bin meistens so bei 220 Grad im Durchschnitt. Wichtig wäre auch ein Zugbegrenzer im Abgasrohr. Für das Thermometer kann man einfach ein Loch rein bohren und eins einschrauben. Bei mir ist es meine ich so 300 mm nach Austritt vom Ofen. Hänge mal ein Bild an.
Frage# 2 und 3
Der Anschlag ist quasi im Ofen. Also wenn der Schieber ganz drin ist, dann ist die klappe bis zum Anschlag drin. Würde erstmal alles auf die optimale Einstellung einstellen und mich dann rantasten je nach Holzsorte (Laub oder Nadelholz).

Anhänge