Fragen und AntwortenKategorie: PelletkesselP 30 mit A 45 verußt
hs007 antwortete vor 3 Wochen

Liebe Atmos Gemeinde,

mein P 30 mit A 45 Brenner ist im kompletten Innenraum komplett schwarz also kohlrabenschwarz. Die Asche ist bröslig schwarz, weiß braun.

Pellets sind von Baywa DIN plus.

Am Schornstein sieht man zwischen schwarz, braun weiß oder gar nichts den Rauch davon ziehen…

Wassertemperatur laut Einstellung 55 Grad. Heizung 50 Grad. Heizkurve 1.2.

In 10 Minuten kommen aus der Schnecke ca. 8,2 kg pellets

Im Brenner ist T 4 auf 2,6 T 6 auf 19.

Komplett gereinigt wurde sie von mir die letzten 2 Wochen 3 mal.

Ich weiß es ist Weihnachten aber evtl. Könnt ihr mir helfen… oder ihr kennt einen Monteur im Raum Würzburg der sich die Anlage anschauen könnte.

Vielen Dank im Voraus ein frohes Fest und schöne Feiertage



5 Antworten
hs007 antwortete vor 3 Wochen

Hallo Mario,

ich habe "nur" einen P21 mit dem A25 und kenne den P30 mit dem A45-Brenner nicht, aber hört sich nach bösem Luftmangel an.

Deine Schnecke hat mit 8,2 kg/10 Minuten natürlich eine satte Fördermenge, aber braucht der Kessel/Brenner vielleicht auch. Hast über über das Atmos-Tool auf der Seite vom Zentrallager schon mal anhand Deiner Fördermenge und T4- und T6-Werte die aktuell eingestellte Leistung ausgerechnet?

Ausreichend Zug durch den Schornstein hast Du? Kann natürlich schon etwas an den Pellets liegen, aber schwarzer Kessel und teilweise Qualm deuten schon auf Luftmangel, zu viele Pellets oder kein Zug hin.

Viele Grüße und guten Rutsch

Heiko

Mario Selzam antwortete vor 3 Wochen

Hallo, Luft habe ich am Brenner aktuell ca. 45 mm offen (nach tel Anruf bei atmos mehr aufgedreht).

Anlage läuft seit ca. 2 Jahren mit dem Schornstein, das Rußproblem habe ich erst seit ca. 2 Wochen – kann sich der Zug von jetzt auf gleich so sehr verschlechtern?

Rohr zum Schornstein frei und auch außen im Schornstein kann man nach oben den Himmel sehen ( Foto gemacht )

Laut Atmosseite passen T4 und T 6 sind irgendwas um die 29 kW

Pellets tauschen ist bei mir schwierig läuft über ein sacksilo wo ca. 1,8 Tonnen noch drinnen sind

Guten Rutsch!

hs007 antwortete vor 3 Wochen

Moin Mario,

gesundes Neues Jahr!

Ne, wenn der Schornstein und Zug auch in der Zeit zuvor immer ausreichend war, verschlechtert sich das nicht mal ebbend, v. a. nicht bei dem typischen Winterwetter und -temperaturen gerade.

Sonst eine Erklärung, was seit 2 Wochen anders seien könnte? Z. B. bis vor 2 Wochen noch alte Pellets im Silo gewesen, mehr oder weniger Abrieb/Feinteile und damit andere Fördermengen der Schnecke, Luftzuführung irgendwo langsam über den Betrieb verstopft? Muss ja entweder mit der Verbrennungsluft oder der Pelletmenge oder -qualität zusammenhängen.

Viele Grüße

Heiko

Mario Selzam antwortete vor 3 Wochen

Moin gesundes neues!

Habe jetzt die Luft auf ca. 50 mm gestellt und wirklich 2 Tage Ruhe gehabt.

Heute morgen war die Kammer wieder schwarz…

Langsam verzweifl ich….

Nein es wurde nichts geändert seit das Problem auftritt. Was passiert war, das die Schnecke mal leer gelaufen ist und neue pellets geliefert wurden – aber wie schon geschrieben selber Lieferant eigentlich selbe Qualität.

Kann irgendwas am Brenner defekt sein?

Gruß

Mario

hs007 antwortete vor 3 Wochen

Moin Mario,

ich weiß nicht, was für eine Schnecke Du hast – mit fester/starrer Spirale oder loser/seelenlose im Rohr?

Wenn eine lose pendelnden, kann ich mir vorstellen, dass sie nach dem Leerlaufen nun nicht mehr genau in der Mitte läuft und dadurch ungleich + anders fördert. Kenne ich bei mir auch.

Selbst bei einer starren Spirale kann es seien, dass über das Leerlaufen der ganze Abrieb mal rauskam und ganz andere Fördermenge nun.

Würde sie mal, ohne Brenner, an Dauerstrom hängen und mehrfach für 1 Minute in einen Eimer fördern lassen – die Mengen wiegen, ob große Unterschiede und sie zu der Einstellung von T1, T4, T6 und Luft passen.

Bei meiner Schnecke (mit loser Spirale) habe ich das Glück, dass das Plastikrohr durchsichtig ist – kann ich gut sehen, wie sie gefüllt ist, die Spirale läuft und was Staub/Abrieb machen.

An irgendetwas im Brenner glaube ich nicht, wenn nicht alles in ihm und Brennerschale total verdreckt und verkrustet ist. Für mich schon ein Luft- und/oder Pelletmengen-Thema.

Pellets sind nie gleich – mal kürzer/länger, mehr oder weniger Feintteile/Staub, nie die gleichen Bäume usw. Merke ich auch bei jeder Lieferung und meine kommen von einem Lieferanten, der sie selbst produziert und nicht nur durchhandelt.

Viele Grüße

Heiko