Fragen und AntwortenKategorie: HolzvergaserVergasung kurz die Zweite
Huelscheider antwortete vor 2 Wochen

Mein Problem ist schon wieder da. Der 25 GSE fährt sauber hoch BRT geht Ruck zuck auf 730 Grad. Dann bei ca 60-70 Grad Kesseltemperatur sackt er ab und dümpelt bei 400 Grad BRT rum. Habe verschiedenes versucht:

  1. Feuerzugregler verstellt, so dass er noch mehr Luft bekommt. Mein Gefühl dabei ist, je grösser der Öffnungswinkel, desto schlechter wird es.
  2. Den Belimo voll auf ( würde ab 200 Grad AGT schließen, so hoch kommt die AGT aber nicht mehr.
  3. Primär und Sekundär alle möglichen Einstellungen ( ganz rein, nur Sek. mm weise geöffnet und umgekehrt, zeigte nahezu keine Reaktion.Verheizt wird Buche, Restfeuchte 14%.Egal was ich mache, er "hustet" quasi , also das Geräusch der Flamme "bollert", dann kurz große Temperatursprünge der BRT, dann reißt die Flamme ab. Da ich z.Z. nicht zu Hause bin und mein Sohn die eine oder andere Einstellung ausprobiert hat, kommt mir eine ganz Frage auf, wie oft reinigt man den Vergaser? Kann der nach gut 2 Wochen Nutzung schon wieder zu sehr verschmutzt sein? Übrigens, egal ob ich von oben ( erst Anfeuerholz etc) oder von unten anzünde, das Verhalten ist das selbe. Ab einem gewissen Punkt, läuft er erst unruhig und fällt dann ganz ab. Wer weiß Rat. Kann doch nicht sein dass der 4 Tage super läuft und ab Tag 5 ist alles im Eimer.


3 Antworten
Beste Antwort
Huelscheider antwortete vor 2 Wochen

Problem gelöst. Zog Falschluft an beiden Türen.

Feuerstein Schrieb vor 2 Wochen

Hi, Danke für die Info, habe Deinen Beitrag im Nachbar Forum gelesen, einfache Lösung wenn man’s erstmal weis
Gruß

Feuerstein antwortete vor 3 Wochen

Kann der nach gut 2 Wochen Nutzung schon wieder zu sehr verschmutzt sein?

Alle 2 Wochen mache ich den Kessel sauber, allerdings wird ca. alle 3 Tage die Asche oben und unten

(je nachem wieviele Abbrände gefahren werden) entnommen. Wenn jetzt aber die Asche im

Füllraum immer drin bleibt und evtl. auch mit etwas zuviel primär gefahren wird, kann es sein, dass nach dem anheizen die BRT deine 720 ° erreicht. Durch zuviel primär Luft brennt die untere Holzschicht ab durch zuviel Ache ist der Abstand zur düse zu groß, die Flamme reißt ab es entsteht Hohlbrand die BRT geht runter.Irgendwann bricht das ausgebrannte Holzgerippe zusammen, Holz rückt nach, die Flamme fängt wieder an zu zünden (das würde auch die schwankenden BRT erklären)

Wäre vielleicht eine Möglichkeit

Huelscheider antwortete vor 3 Wochen

Ich werde am kommenden Freitag nochmal alles reinigen. Auch im oberen Raum die Bohrungen im Blech ( dort sollen insgesamt 4 Bohrungen, 2 links 2 rechts, oberhalb der Keramik sein) . Anschl. wird ein neuer Versuch gestartet. Zuviel primär schliesse ich aus, da der Betrieb von 0 bis max. 3 mm durchgeführt wurde. Bin erstmal gespannt auf die beschriebenen Bohrungen, diese sind mir noch nie aufgefallen, ich kenne nur die Primär Bohrungen in der oberen Kammer, diese sind aber nicht im Metall, sondern in der Keramik. Wie gesagt, bin z.Z. nicht zu Hause und kann erst am Freitag nachsehen.