Fragen und AntwortenKategorie: PelletkesselWarum löst die Themeratursicherung an der Schnecke aus (D15P)
rbeging antwortete vor 2 Monaten

Hallo, zum Start in die Heizsaison will mich meine bislang recht zuverlässige Anlage etwas ärgern.

Nach dem einschalten, läuft der Brenner etc. ne gute 1/2 Stunde und dann irgendwann (Kesseltemp. ca. 70C – Einstellung am Kessel für die Temperaturbegrenzung fast auf maximum) löst die Sicherung direkt an der Pelletschnecke aus (die man dann mit einem Schraubenzieher wieder „kontakten“ muss) wenn ich dies machen, geht das Spiel von vorne los.

Was gibt es für Gründe, wieso diese Sicherung auslöst?

Vielen Dank bei der Mithilfe.



5 Antworten
michael antwortete vor 2 Monaten

Hallo,

stell doch bitte mal ein Foto von dem Teil hier rein, welches du mit den Schraubenzieher wieder in Gang setzt. Ich kann mir gerade nicht vorstellen, was du da genau meinst.

Michael

Kessel 1: DC22GSE
Kessel 2: P21
Regelung: JBR Wifi
Puffervolumen: 1500
rbeging Schrieb vor 2 Monaten

Foto hab ich gerade hochgeladen

rbeging antwortete vor 2 Monaten

Hier das Foto zur Verdeutlichung was ich genau meine.

Anhänge
michael antwortete vor 2 Monaten

Hallo,
das ist doch nicht die Förderschnecke… Das ist der Überhitzungsschutz am Pelletbrenner. Dieser löst aus, wenn es am Stutzen zu heiß wird. Ich würde den Brenner jetzt nochmal starten lassen und während des Startens und dann im Betrieb, den Stutzen per Hand überprüfen, wie heiß er wird. Löst das Sicherheitselement aus obwohl die Temerpatur nicht zu hoch ist, muss es einfach nur ausgetauscht werden.
Michael

Kessel 1: DC22GSE
Kessel 2: P21
Regelung: JBR Wifi
Puffervolumen: 1500
michael antwortete vor 2 Monaten

Die Ursache für eine Überhitzung könnte aber auch auch ein mit Verkrustungen belegter Fallschacht im Brenner sein, durch den sich die Pellets erst aufstauen und dann mit einmal in die Brennerschale rutschen und dabei hochbrennen.

Da hilft nur eine gründliche Reinigung, die beim Iwabo Pelletbrenner ziehmlich ähnlich wie beim ATMOS A25 ist.

Auf unserer Homepage findest du unter Punkt 3 im Register Tipps und Tricks eine Anleitung, wie du beim Reinigen vorgehen musst.

https://atmos-zentrallager.de/zubehoer/atmos-pelletbrenner

Wenn dir die Anleitung geholfen hat, würde ich mich sehr über ein kurzes Feedback hier im Forum freuen. Natürlich hätte ich auch nichts gegen ein "Like" auf unserer Facebookseite oder auf der Homepage selbst einzuwenden.

Michael

Kessel 1: DC22GSE
Kessel 2: P21
Regelung: JBR Wifi
Puffervolumen: 1500
rbeging antwortete vor 2 Monaten

Hallo und Danke für die Anregungen.

Ich werde heute mal nach Anleitung mich der Reinigung des Brenners widmen – egal wie schaden kann’s ja nicht.

Gestern habe ich den Brenner 3 mal über das eindrücken der Sicherung neu starten müssen bis dass er die Zieltemperatur erreicht hat und sich wie gewohnt und gewollt abgeschaltet hat. Dazwischen ist mir aufgefallen, dass er öfters ausging (vermutlich weil kein Flammenbild zu sehen war) und dann aber von selbst wieder neu startete.

Am Stutzen, da wo die Sicherung angebracht ist hab ich mit einem Infrarottermostat einmal gemessen (ist nicht ganz ideal weil ich nicht 100% genau weiss wo genau es die Temperatur herhat). Ich habe zwischen 70 – < 100C gemessen. Bei welcher Temperatur sollte das Sicherungstermostat den auslösen? Wenn ich das wüßte, kann ich auch besser abschätzen ob dies einfach nur "defekt" ist oder ob das Problem anderweitig zu finden ist.