Fragen und AntwortenKategorie: HolzvergaserWelcher Holzvergaser ist der beste?
ScottyUM antwortete vor 5 Monaten

Hallo, ich bin hier neu, welcher Kessel ist der beste?



13 Antworten
burns635csi antwortete vor 6 Monaten

Bei Atmos ist es die GSE Serie.

Kessel 1: Atmos dc30gse CO Messung
Kessel 2: Agt 100Grad Lambdacheck Prim/Sekluft gesteuert über Gust Luftwaage anti Hohlbrandplatte
Regelung: BRT GEREGELT
Puffervolumen: 2000L+500L
K J antwortete vor 6 Monaten

Danke, ich hätte mich genauer Ausdrücken sollen. Welcher GSE schafft am besten den Abgastest nach BImSchV 2. Stufe ohne Umbauten? Was sagt der schwarze Mann zu Umbauten (Luftwaage, Lamdacheck, Flammtronik, Brennraum Thermometer)?

burns635csi antwortete vor 6 Monaten

Da ich nur den DC30gse habe, kann ich zu den anderen Gse’s nichts sagen. Für die Bimsch2 Messung ist definitiv kein Umbau nötig. Ich habe meinen Kessel wegen dem besseren Wirkungsgrad umgebaut, nicht wegen der Messung.
Liebe Grüße Klaus

Kessel 1: Atmos dc30gse CO Messung
Kessel 2: Agt 100Grad Lambdacheck Prim/Sekluft gesteuert über Gust Luftwaage anti Hohlbrandplatte
Regelung: BRT GEREGELT
Puffervolumen: 2000L+500L
K J antwortete vor 6 Monaten

Danke, der GSE 30 wäre bei mir ausreichend. Welche Umbauten sind empfehlenswert, beziehungsweise bezahlbar und welche muss der Bezirksschornsteinfeger abnehmen?

burns635csi antwortete vor 6 Monaten

Meiner Meinung nach ist die Absenkung der Lüfterdrehzahl und der LC eine äußerst wirkungsvolle Maßnahme.

Mein Schornsteinfeger hat noch nie etwas am Kessel beanstandet.

Jedoch wird wohl kaum jemand ernsthaft Verantwortung für egal welche Umbauten übernehmen.

Liebe Grüße Klaus

Kessel 1: Atmos dc30gse CO Messung
Kessel 2: Agt 100Grad Lambdacheck Prim/Sekluft gesteuert über Gust Luftwaage anti Hohlbrandplatte
Regelung: BRT GEREGELT
Puffervolumen: 2000L+500L
K J antwortete vor 6 Monaten

Danke für die ehrliche Antwort, so bleiben die Anschaffungen bezahlbar. Die PID Lüftersteuerung verstehe ich. Was steuere ich über den LC am einfachsten ohne größere Umbauten wie zum Beispiel die Gust Luftwaage.

burns635csi antwortete vor 6 Monaten

Mit dem LC steuerst du die Gemischeinstellung. Hier kannst du mittels einem "stetig Regler (SR)", meistens ein Belimo, deine Sekundärluft permanent regeln. Das passiert dann über den Rest O2 im Abgas. Die Lambdasonde ist beim LC dabei, der stetig Regler leider nicht.

Mit der Luftwaage kannst du Primluft und Sekluft steuern.

Gruß Klaus

Kessel 1: Atmos dc30gse CO Messung
Kessel 2: Agt 100Grad Lambdacheck Prim/Sekluft gesteuert über Gust Luftwaage anti Hohlbrandplatte
Regelung: BRT GEREGELT
Puffervolumen: 2000L+500L
K J antwortete vor 6 Monaten

Herzlichen Dank Klaus, wenn ich noch Fragen habe, schreibe ich es ins Forum.

ScottyUM antwortete vor 5 Monaten

Hallo! Mein DC50GSE ohne Drehzahl und Lambdaregelung hat bei der letzten Messung den Staubgrenzwert der Stufe 2 verfehlt 0,04 statt 0,02. Bei den beiden Messungen zuvor war Staub kein Problem, nur einmal CO zu hoch 0,9 statt 0,4. Da meiner mit Einbau 2006 nie Stufe 2 erfüllen muss, aber kein Problem. Auch wenn es möglich ist, mit dem GSE ohne Umbauten die Normen zu erfüllen, wäre es mir zu riskant. Daher wird der nächste ein geregelter Kessel werden.

K J antwortete vor 5 Monaten

Danke, da es ein Neueinbau werden soll, braucht man ja Stufe 2, also nur mit Umbau möglich.

ScottyUM antwortete vor 5 Monaten

Naja, bei einer von Drei Messungen hätte es bei mir auch ohne geklappt. Aber will man sich darauf verlassen?

K J antwortete vor 5 Monaten

Ich habe mich entschieden, bei Neuanschaffung gleich einen geregelten, keinen Umbau, der kostete auch €.

ScottyUM antwortete vor 5 Monaten

Gute Entscheidung! Schade, das Atmos da nicht mitgeht. Drehzahl- und Lambdaregelung sind ja kein Hexenwerk. Für mich wäre ein Atmos mit diesen beiden Funktionen erste Wahl, weil der Kessel an sich solide konstruiert ist. Mehr schnick Schnack brauche ich nicht, weil die Gastherme alles steuert. Mein Kessel muss nur die Puffer vollmachen können – und sicher die Abgasnormen erfüllen.