Fragen und AntwortenWindenergie
juergen antwortete vor 12 Jahren

Habt ihr euch auch schon mal mit Windenergie beschäftigt ?
Man kann ja jeden Elektromotor nehmen.
Theoretisch würde ja 2 kw ausreichen die an einer Heizspirale – die am Pufferspeicher angeschlossen ist mit aufheizt.
Wenn Wind ist, brauch man weniger Heizen und Wartungsarm.
Wäre sicherlich eine alternative zu Holz und Öl/Gas.
Kennt iht gute Seiten mit Preisen oder habt ihr Erfahrungen ?
mfg
Peter



8 Antworten
Pit antwortete vor 13 Jahren

Hallo Peter,
schau mal bei E-Bay unter Windenergie nach. Kleine low cost Anlagen zum experimentieren werden in der alternativ Schriften Reihe – Einfälle statt Abfälle- behandelt.
2 KW sind über 2,5 Pferdestärken. Habe bedenken bezüglich Machbarkeit. Wie siehts mit der Windernte an deinem Standort aus?
Gruß
Pit

Loewenzahn antwortete vor 13 Jahren

Unser Ort liegt auf einen Berg und wir haben immer Wind.
So viel habe ich im Netz noch nicht gefunden, welche sich mit private kleine Windanlagen geschäftigen.
mfg
Peter

Carlo antwortete vor 13 Jahren

Hallo Loewenzahn

Supper Idee,habe mal ein wenig nachgeforscht.
der günstigste Anbiter ist Heyde-Windtechnik
http://www.heyde-windtechnik.de/index.htm.
Werde mich aber auch ersteinmal mit dem selberbau einer solchen Anlage beschäftigen.Habe aber vor mein ganzes Haus damit zu versorgen.Werde dieses aber ersteinmal im kleinformat bauen und testen.Wird woll eine längere geschichte, da man das Windrat ja auch bremsen können mus und die Radiatoren verstellbar sein müssen .Werde mich damit nach dem Sommer beschäftigen.Bin auch schon am überlegen ob ich nicht noch eine Strohmturbine in das abgasrohr meines Vergasers einbaue.Nachdem mein Atmos eingebaut war kam ein anderer Vergaser auf dem Markt der mit den abgasstrom Strohm erzeugt.Mal schauen ob man den generator einzelnt bekommt und ob man den an den Atmos anbauen kann.

Solman antwortete vor 12 Jahren
Loewenzahn:
Unser Ort liegt auf einen Berg und wir haben immer Wind.
So viel habe ich im Netz noch nicht gefunden, welche sich mit private kleine Windanlagen geschäftigen.
mfg
Peter

Hallo Peter falls deine Suche noch aktuell ist sie mal bei mir auf der Seite nach http://www.res-solar.de und folge den Links zu Dragotherm,einer Partnerfirme von mir,da wird dir geholfen.
Udo

blitzer antwortete vor 12 Jahren

Hallo Loewenzahn / Carlo

wie sieht es den eigendlich vor Ort mit einer Baugenehmigung
aus ich glaube da stellen sich die Behörden etwas an. Außerdem wie stehts mit dem Nachbarn der wird sich warscheinlich auch gestört fühlen wenn er auf seiner Terasse
sitzt.Sind alles so Fragen die man nicht so einfach übergehen
sollte.

mfg. G.B.

juergen antwortete vor 12 Jahren

Man kann den Gedanken haben Windenergie im Grundstück,
a b e r wie blitzer schreibt. Je höher das Bauwerk ist, umso größer ist der Kreis der umliegennden Anlieger die man anhören muß in schriftlicher Form. dann kommt die Kommune die auch das Sagen hat ob sie es befürwortet ins Bild passt usw.. Dies gilt sogar für das Aussehen des Gartenzaunes zur Strasse, die Kommune sagt meistens ja, sie kann aber auch anders entscheiden.
Mit einem ENtwurf und Bild wie das Windrad ausieht wo es stehen soll und vor allen Dingen eine Darstellung des Schattenbildes der Windräder zu jeder Tageszeit und Jahreszeit, muß vorliegen. Denn Schatten stört auch.

Loewenzahn antwortete vor 12 Jahren

Da scheint wohl der Aufwand zu groß zu sein.
Bei Solarzellen meckert keiner rum.
mfg
Peter

juergen antwortete vor 12 Jahren

Man muß sich das mal durchrechnen. Bei der Windmaschine kommt doch ab und an eine Wartung dazu, bewegliche/rotierende Teile dann bei Sturm entweder automatische oder manuelle Abaschaltung. Dies alles fällt bei Dachinstallation weg.
Aber was ist teurer, ich habe es noch nicht gerechnet.